Schwerpunkt beim Ortstermin des Marktgemeinderates waren die Friedhöfe in Schondra, Schönderling und Singenrain. Das Gremium beschloss, den Eingangsbereich der Leichenhalle in Singenrain zu pflastern, das Wasser vom Dach beziehungsweise der Straße über eine verdeckte Rinne in einen Sickerschacht zu leiten und den Bereich vor dem Tor mit Wabengitter auszulegen.
Wegen Baumängeln gesperrt ist derzeit die Brücke über die Schondra in der Münchau. Bei einem Ortstermin informierten sich die Mitglieder des Marktgemeinderates über die von einem Ingenieurbüro festgestellten Schäden. Wegen der notwendigen Sanierung sollen Angebote von verschiedenen Firmen eingeholt werden. Damit bis dahin wenigstens eine eingeschränkte Nutzung möglich ist, wird der Unterbau mit Holzstützen provisorisch abgesichert.
Die im Talgrund geplante Trasse der neuen Wasserleitung nach der Münchau würde wegen des hohen Grundwasserspiegels möglicherweise zu erheblichem technischen Aufwand führen. Deshalb beauftragte der Gemeinderat das Ingenieurbüro Artz, für eine Trassenführung entlang der Straße von Schmitttrain nach der Münchau ein Bodengutachten zu erstellen und die Vermessung durchzuführen.
Zustimmung fand der Bauantrag von Thomas Schuhmann, der im Gewerbegebiet "Märzgrund" an eine Halle Austellungsräume anbauen möchte.