Laden...
Bad Kissingen
Bildung

Mehr als 450 Kurse im Angebot

Zum Wintersemester starten Bad Kissingen und Hammelburg ihren VHS-Verbund. Das Programmheft umfasst die unterschiedlichsten Angebote, von Gesundheitstraining bis zur Weiterbildung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Programmangebot umfasst auch Kurse für Lernschwache und Analphabeten.  Foto: Bernd Wüstneck/dpa
Das Programmangebot umfasst auch Kurse für Lernschwache und Analphabeten. Foto: Bernd Wüstneck/dpa
+1 Bild

Vor zwei Jahren hatten die Städte Bad Kissingen und Hammelburg den Verbund ihrer beiden Volkshochschulen (VHS) und deren sieben Außenstellen erstmals beraten, im Januar wurde der Vertrag unterzeichnet. Pünktlich zum Beginn des Wintersemesters stellten nun die beiden Leiterinnen Gisela Schriek (Bad Kissingen) und Claudia Beyrle (Hammelburg) sowie Verbundkoordinator Michael Balk das erste gemeinsame Programmheft und die neue Website der Städtischen Volkshochschulen Bad Kissingen und Hammelburg vor.

Anlass für den neuen Verbund der beiden Volkshochschulen war die Forderung des als Zuschussgeber wichtigen Bayerischen Volkshochschulverbandes, ab 2019 mindestens 30 000 Teilnehmer-Doppelstunden pro Jahr nachzuweisen, um weiterhin finanziell unterstützt zu werden. Ziel des Dachverbandes ist es, mit einem in der Fläche ausgeweiteten Bildungsangebot dem demographischen Wandel entgegenwirken zu können.

Während die VHS Bad Kissingen das neue, auf das Dreifache erhöhte Mindestmaß nur knapp verfehlte, lag die VHS Hammelburg mit nur 8000 Doppelstunden weit darunter. Schon deshalb war für beide Partner die Gründung des neuen VHS-Verbundes notwendig, doch bietet er auch Vorteile für alle Landkreisbewohner, wie Verbundkoordinator Michael Balk erläuterte.