Wer als älterer Mensch den Jüngeren zusieht, mit welcher Geschwindigkeit die ihre Tablets und Smartphones bedienen, dabei im Sekundentakt auf Facebook posten, via WhatsApp chatten und Bilder auf Instagramm teilen, dem wird schnell schwindelig. Der versteht nur Bahnhof und lässt sich von den fremden Begriffen abschrecken. Und verschenkt so die tollsten Möglichkeiten, die moderne Technik bietet.

Es muss ja nicht Facebook und Twitter sein. Das sind die Kanäle junger Leute. Aber um schnell Interessantes auf Wikipedia nachzuschlagen, mit Google Maps die nächste Reiseroute zu planen oder einfach seine Tageszeitung digital zu lesen, dafür ist die Technik doch gut.