34 Bewerber traten an, und zwölf Sitze waren zu vergeben. Die Wähler entschieden sich für diese Kandidaten: Michael Günder (539 Stimmen), Andreas Günder (526), Edwin Metzler (504), Hubert Simon (462), Martin Thürmer (410), Erich Krebs (377), Ralf Baldauf (369), Bernard Gössmann-Schmitt (357), Bernhard Stark (348), Markus Lomb (280), Roland Herterich (265) und Rainer Keller (259). 793 Personen gingen zur Wahl, die Beteiligung lag damit bei 83,74 Prozent.