Überraschend, spritzig und einfach großartig schwappte die musikalische Welle auf die zahlreichen Zuhörer in der restlos besetzten Aula über. Das Publikum wippte, klatschte und sang nicht nur mit, es bedachte den abwechslungsreichen musikalischen Genuss auf hohem Niveau auch mit "Standing Ovations" .
Musiklehrer Andreas Strehler erklärte: "Bei uns ist es seit mehr als zehn Jahren Tradition, ein Motto-Konzert zu veranstalten: Alle Beiträge hatten diesmal in irgendeiner Form mit Meer oder Wasser zu tun, woraus sich der Titel ‚Abgetaucht!‘ ergab." Gemeinsam mit seiner Frau Ute Strehler, ebenfalls Musiklehrerin, hatte der Pädagoge die musikalische Gesamtleitung inne.

"Eine große Teamarbeit"

"Der Rahmen des Konzerts ist eine große Teamarbeit mehrerer Kollegen, die uns damit sehr unterstützen", betonte Strehler, der auch selbst in die Tasten griff.