Dass in der Rhön-Kaserne Wildflecken multinationale Großübungen des Heeres stattfinden, ist nichts Neues. Erstmalig aber handelt es sich jetzt bei der Übung "Decisive Taurus 2015" um Panzereinheiten aus Deutschland, Polen und den Niederlanden, die eine längere Kooperation anstreben.

Rund 830 Soldaten aus Fleisch und Blut seien für knapp zwei Wochen bei dieser Übung im Einsatz, bestätigt Generalmajor Johann Langenegger, Kommandeur der 1. Panzerdivision. Der Löwenanteil mit 610 deutschen Soldaten kommt von dieser Division aus Hannover sowie von der ihr unterstellten Panzerbrigade 21 "Lipperland" aus Augustdorf, unter dem Kommando von Brigadegeneral Kai Ronald Rohrschneider. Rund 190 niederländische Soldaten gehören der 43. (NDL) Mechanisierten Brigade unter dem Kommando von Brigadegeneral Martin Wijnen an.