Die Imker und der Heilige Ambrosius - seit jeher haben sie eine enge Verbindung, erzählt doch die Legende, dass der große Kirchenvater als Kind von Bienen mit Honig genährt wurde. Der Heilige Ambrosius von Mailand ist der Schutzpatron der Imker, Wachszieher und Lebkuchenbäcker. Sein Gedenktag ist der 7. Dezember. Der Kreisverband der Imker lud am Samstag zum ersten Ambrosius-Gottesdienst in die Klosterkirche auf den Kreuzberg ein.
Der ehemalige Dekan und Stadtpfarrer von Bad Neustadt, heute Pfarrer i. R. Bernold Rauch, war zum Kreuzberg gekommen, um mit den Imkern den Gottesdienst zu feiern. Dass die Imker Gottesdienst und geselliges Beisammensein auf dem Kreuzberg in Einklang bringen, freute Pfarrer Rauch.


Gott für die Honigernte danken

Alte und moderne Imkergeräte waren vor dem Altar aufgebaut, unter anderem auch ein alter Bienenkorb und eine Figur des Heiligen Ambrosius.