Doch zunächst eröffnete Bürgermeister Dieter Muth die Gemeinderatssitzung mit drei Ortsterminen. Der Bach am Feuerwehrhaus im Ortsteil Unterleichtersbach ist im Bereich der Brücke stark versandet und muss ausgebaggert werden. Da in diesem Bach unter anderem Neunaugen und Flusskrebse beheimatet sind, sagte die Gemeinde zu auf diese Tiere soweit möglich Rücksicht zu nehmen. Gegebenenfalls werde man fachmännischen Rat einholen. Das größere Problem stellt allerdings die Mauer im Uferbereich dar, die abzurutschen droht. Diese muss freigelegt und weitgehend neu aufgebaut werden.
Weiter ging es am Feuerwehrhaus in Oberleichtersbach. Teile des Dachgebälks insbesondere auf der Wetterseite haben sich aufgrund von Pilzbefall dunkel verfärbt. An einigen Stellen blättert bereits die Farbe ab. Da diese bereits früher einmal neu gestrichen wurden, möchte man zumindest auf der Wetterseite eine Blechverkleidung anbringen, um das Holz zu schützen.
Schließlich nahmen die Gemeinderäte noch das Feuerwehrhaus in Mitgenfeld unter die Lupe. Hier sind die Torsicherungen defekt und das Tor heizt sich im Sommer so stark auf, das es nur noch unter größten Anstrengungen zu öffnen ist. Ein Rolltor könnte Abhilfe schaffen. Durch den Schlauchturm dringt Feuchtigkeit in das Gebäude ein. Da der Turm aber nicht mehr genutzt wird, möchte die Gemeinde ihn eventuell bis zum Gebäudedach abtragen und dann ein durchgehendes Dach bauen lassen. Bürgermeister Dieter Muth möchte aber zuerst die verschiedenen Möglichkeiten abklären.
Zurück im Sitzungssaal überbrachte Bürgermeister Muth eine erfreuliche Nachricht in Sachen Breitbandausbau. Die Bauarbeiten zur Glasfaserverkabelung sollen noch in dieser Woche beginnen. Die erforderlichen Erdarbeiten werden durch die Firma Väth aus Oberbach ausgeführt. Den Anfang machen die Ortsteile Mitgenfeld und Breitenbach. Danach geht es in den Gemeindeteilen Oberleichtersbach, Unterleichtersbach und Modlos weiter.


Vierwöchiger Testlauf

Weitere Maßnahmen zur Verkehrssicherheit in den Gemeindeteilen Breitenbach und Mitgenfeld sowie an der Kreuzung zur KG 32 in Oberleichtersbach wurden diskutiert. Als eine erste Maßnahme wurden bereits Geschwindigkeitsbegrenzungen auf 30 km/h an den besonders gefährdeten Stellen in Breitenbach und Mitgenfeld festgesetzt. Der Gemeinderat beschloss mit einer Gegenstimme die probeweise Installation von gelben Kunststoffschwellern mit Katzenaugen, um die Gehsteige an den Gefahrenstellen optisch deutlich von der Straße abzugrenzen. Die Testphase soll auf zunächst vier Wochen begrenzt werden.
Der Gasnetzausbau in der Zeughausstraße und zum Dreistelzberg in Modlos durch die Stadtwerke Bad Brückenau wurde von den Gemeinderäten einstimmig genehmigt.