Zum einen hat sich die Mitgliederzahl um fünf auf 224 erhöht. Zum Anderen konnte der Club einen neuen Trainer gewinnen.
Vorsitzender Egon Schaub-Römisch freute sich darüber, dass die Mitgliederzahl sich erhöhte und der Abwärtstrend der vergangenen Jahre ein deutliches Ende hat. Er sprach von einem erfolgreichen Jahr in seiner Rückschau auf 2016. Damit meinte Schaub-Römisch auch die spielerischen Leistungen in der Bezirksklasse. Längst sei Tennis auch vom ehemaligen Elitesport zum Sport für den ganz normalen Bürger geworden. "Heute spielt jeder, der Lust und Spaß am Tennis hat", sagt Schaub-Römisch und weist auf einen Mitgliedsbeitrag in Höhe von gerade mal zwölf Euro für Erwachsene im Monat hin. Tennis sei ein Stück Kultur und stimmungsvolle Lebensfreude.


Heuer keine großen Investitionen

Froh über den neuen Trainer Hans-Jörg Kreß aus Burgsinn ist Heinz Reidinger, der Leiter des Sportbetriebs. Die Zeit der Notlösungen seit Weggang des alten Trainers sei jetzt endgültig vorüber. Reidinger berichtete über die Clubmeisterschaften, den Cuba-Libre-Cup und die Spielgemeinschaft der Tennisspielerinnen mit Ramsthal. Heuer stehen neben diesen Ereignissen auch das Sommerfest und ein spezielles Ferienprogramm mit einem "Talentino"-Tag auf dem Programm.
Zufrieden äußerte sich Bertwin Meder, der über die Liegenschaft des TCH berichtete. In Zeiten steigender Energiekosten sei es gut, dass die Heizanlage des benachbarten TV/DJK mitgenutzt werden könne. Auch die Photovoltaikanlage bringe Vorteile. "Größere Investitionen sind heuer nicht vorgesehen", kündigte Meder an.
Ein bleibendes Problem wegen des gemeinsamen Brunnens mit dem Schwimmbad werde die pünktliche Bewässerung der Tennisplätze sein. Und zwar zu Zeiten, an denen auch das Schwimmbad einen erhöhten Bedarf an Wasser habe. Da nütze auch die moderne Sprinkleranlage nicht viel.
Die bereit liegende goldene Ehrennadel für Jürgen Strerath konnte wegen der Abwesenheit des zu Ehrenden nicht verliehen werden. Zur kommenden Jahreshauptversammlung im Jahre 2018 wird es aber eine längere Ehrungsliste geben. Außerdem stehen dann Neuwahlen des Vorstandes an.