Den Gang mit den Eltern in den Supermarkt finden viele Kinder langweilig und langwierig. Doch sobald man zur Fleischwaren-Frischetheke gelangt, wird das Einkaufserlebnis meist schlagartig besser, da man als Kind vom Thekenpersonal in der Regel eine Scheibe Wurst geschenkt bekommt. Ob Gelbwurst, Fleischwurst, Salami oder der Aufschnitt mit Gesicht - viele Kinder freuen sich darüber. Inzwischen gibt es Supermärkte - auch im Landkreis Bamberg -, die ihre Ausstattung dahingehend verbessert haben. Hier findet die - wie sie im Raum Bamberg genannt wird - "Gelbwursttreppe" ebenfalls Erwähnung als Familien-Highlight.

Rewe und Edeka haben inzwischen in einigen Filialen eine "innovative" Ausstattung: Eine Treppe, die es den Kindern erleichtern soll, selbstständig und auf Augenhöhe mit den Mitarbeitenden, nach der Wurstscheibe zu greifen. Übermütige Kletterversuche oder ein umständliches Hochhieven durch die Eltern sind nun nicht mehr nötig - dank der "Kinderfleischwursttreppe". Weil diese Reihung mehrerer Nomen ein so typisch deutsches Sprachphänomen darstellt, amüsierten sich etliche Menschen im Netz darüber. "'Kinderfleischwursttreppe' könnte das deutscheste Wort sein, das ich je las", schrieb jemand.

Herzige Reaktionen im Netz: Viele werden ob der "Kinderfleischwursttreppe" nostalgisch

Auf der Plattform Reddit postete ein*e Nutzer*in ein Bild von besagter "Kinderfleischwursttreppe" und erhielt dafür mehrere tausend positive Reaktionen und hunderte Kommentare. Die Nutzer*innen fühlten sich wieder wie Kinder und es sei ihnen, als ob sie die Wurst aufgrund ihrer schönen Kindheitserinnerungen förmlich riechen könnten.

Deutschsprachige Nutzer*innen machen sich vor allem darüber lustig, da die Bedeutung des Wortes Spielraum für Interpretation lässt. "Eine Wursttreppe für Kinderfleisch", kommentierte jemand, der mit dieser Tatsache spielt. "Kinderfleisch-Wursttreppe", witzelte jemand anderes. Ein*e andere*r Nutzer*in behauptet, "schwarz-rot-goldene-Tränen" vor Rührung aufgrund dieser typisch deutschen Wortkreation geweint zu haben.

Auch wurde die "Kinderfleischwursttreppe" als "ein Wort, von dem ich nicht erwartet habe, es jemals zu lesen" bezeichnet. Nutzer*innen, die kein Deutsch sprechen, betitelten diese Bezeichnung als den "Endgegner" und "surreal". "Seit ich die Überschrift (Anmerkung der Redaktion: gemeint ist die Bezeichnung "Kinderfleischwursttreppe") gelesen habe, bin ich froh, mit dem Deutschlernen aufgehört zu haben", brachte es jemand auf den Punkt.

Eins ist sicher: Das Wort ist ein typisch deutscher Zungenbrecher und kann für Leute, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, abschreckend und amüsant wirken. Hinter dem furchteinflößenden Wort verbirgt sich allerdings eine herzige Erfindung, die Kindern den Supermarkt-Gang versüßt und daher ihre Daseinsberechtigung hat. Die "Kinderfleischwursttreppe" ist ein Grund zur Freude für unsere Kleinen und sorgt für Schmunzler bei den Erwachsenen - und im Netz.

Du möchtest Franken entdecken? Hier findest du weitere Ausflugstipps für die ganze Familie: