Es klingt zu verrückt um wahr zu sein, doch ein Video zeigt dieses seltene Naturschauspiel: "The Weather Channel" hat einen Clip geteilt, der einen Feuer-Tornado (oder auch "Feuernado") dokumentiert. Die Geschichte dahinter: Im US-Bundesstaat Kentucky wütet ein Unwetter. Zunächst schlägt ein Blitz in ein Lager des Bourbon-Giganten Jim Beam ein und beschädigt es schwer. 800.000 Gallonen (umgerechnet über drei Millionen Liter) des alkoholischen, entzündlichen Getränks laufen aus und rinnen in einen nahe gelegenen See.

Dann geschieht das Unfassbare: Ein weiterer Blitz schlägt ein, entzündet die Flüssigkeit und ein Tornado saugt das brennende Gemisch in die Luft. Ein Feuer-Tornado (Firenado) ist geboren.
 
 

A lake brimming with bourbon becomes the nesting ground for a firenado, after a lightning strike destroys a Jim Beam warehouse in 2003. Watch, as the whirl *really* gets going 20 seconds into the video. (Don’t forget to unmute the video to hear the story.)

Posted by The Weather Channel on Donnerstag, 3. September 2015
 


So schnell wird aus dem Firenado ein viraler Hype!

Was mehrere US-Medien als "aktuell" berichten, hat jedoch einen entscheidenden Haken: Das Video ist laut "The Weather Channel" bereits zwölf Jahre alt. Beeindruckend sind die Szenen aber auch heute noch.