Gerolzhofen
Schrecklicher Unfall

Unterfranken: Zwei Lkw kollidieren frontal auf B286 - ein Fahrer sofort tot

Bei einem Frontalcrash von zwei Lkw auf der B286 bei Gerolzhofen (Kreis Schweinfurt) hat am Freitagnachmittag ein Lkw-Fahrer sein Leben verloren. Der Beifahrer wurde lebensbedrohlich verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tödlicher Unfall: Bei  Gerolzhofen (Landkreis Schweinfurt) hat sich am Freitag ein  Lkw-Unfall ereignet. Ein Fahrer starb, ein weiterer wurde schwer verletzt. Foto: News5/Merzbach
Tödlicher Unfall: Bei Gerolzhofen (Landkreis Schweinfurt) hat sich am Freitag ein Lkw-Unfall ereignet. Ein Fahrer starb, ein weiterer wurde schwer verletzt. Foto: News5/Merzbach
+4 Bilder

Ein tödlicher Unfall hat sich am Freitagnachmittag, 28. 12. 2018, bei Gerolzhofen im Kreis Schweinfurt ereignet. Zwei Lkw krachten auf der Bundesstraße 286 frontal ineinander. Ein Lkw-Fahrer verlor in der Folge des heftigen Aufpralls sein Leben und starb noch an der Unfallstelle. Der Beifahrer des Sattelzuges schwebt noch in Lebensgefahr.

Tödlicher Unfall bei Gerolzhofen: Sattelzug kollidiert mit entgegenkommendem Lastwagen

Gegen 13.50 Uhr war der Fahrer des Sattelzuges auf der Bundesstraße 286 in Fahrtrichtung Schweinfurt unterwegs. Auf der Brücke auf Höhe der Sportplätze südlich von Gerolzhofen kam er aus bislang noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Laster.

Der Mann, der am Steuer des Sattelzugs gesessen hatte, war nach dem Aufprall sofort tot. Der Beifahrer der Zugmaschine kam mit lebensgefährlichen Verletzungen per Rettungshubschrauber in eine Klinik. Der Führer des zweiten Lasters wurde ebenfalls schwer verletzt in eine Klinik gebracht, wie die Polizei am Freitagabend mitteilt.

Schwierige Bergung: Feuerwehen und Straßenmeisterei auf B286 im Einsatz

Aufgrund der aufwendigen Bergungsmaßnahmen war die Bundesstraße 286 zwischen Gerolzhofen und Neuses gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren sowie die örtliche Straßenmeisterei waren tatkräftig im Einsatz.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde auch ein Sachverständiger zur Unfallstelle beordert und beide Fahrzeuge sichergestellt. Mit der Verkehrsunfallaufnahme ist die Polizeiinspektion Gerolzhofen betraut.

Am Freitagabend hat es im Kreis Lichtenfels einen weiteren tödlichen Verkehrsunfall gegeben. Ein Autofahrer stieß frontal mit einem weiteren Auto zusammen. Der Fahrer war sofort tot, die Unfallgegner wurden schwer verletzt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.