Emskirchen
Festnahme

Illegal importierte Hundewelpen zum Verkauf angeboten: Bundesweit gesuchter Straftäter in Mittelfranken festgenommen

Ein 31-jähriger Mann versuchte in Mittelfranken illegal importierte Hundewelpen zu verkaufen. Eine Zeugin ließ sich auf den Deal ein und die Polizei konnte den Mann nach weiteren Ermittlungen festnehmen. Der Mann war für die Polizei kein unbekannter.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Mittelfranken konnte ein bundesweit gesuchter Mann festgenommen werden.Symbolfoto: Armin Weigel/dpa
In Mittelfranken konnte ein bundesweit gesuchter Mann festgenommen werden.Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Am Donnerstagmorgen (21. November) konnte die Polizei in Emskirchen einen 31-jährigen Mann festnehmen, der bundesweit zur Fahndung ausgeschrieben war.

Bundesweit gesuchter Straftäter festgenommen: Illegaler Verkauf von Hundewelpen

Einer Tierschützerin gab am Mittwochabend den Hinweis, dass ein Mann in einem Emskirchener Ortsteil illegal importierte Hundewelpen verkaufte. Wie die Polizei mitteilte, ließ sich die Frau zum Schein auf einen Kauf ein und traf sich mit dem Tatverdächtigen. Als sie ihn mit dem Vorwurf konfrontierte, floh der Mann noch bevor die Polizei eintraf. Drei Hundewelpen der Rasse "American Stafford" ließ er zurück.

Nach weiteren Ermittlungen konnten die Beamten den Mann am Donnerstagmorgen festgenommen werden. Der 31-Jährige wurde von mehreren Staatsanwaltschaften bundesweit zur Fahndung ausgeschrieben. Auch bei der Polizeiinspektion Neustadt liegen mehrere Strafverfahren gegen den Mann vor.

Bei der Durchsuchung seiner Unterkunft fand die Polizei mehrere Beweismittel für Betrugsstraftaten und Rauschgift. Am Freitag soll der Mann dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Die Hundewelpen wurden ins Tierheim gebracht.

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren