Zeckern
Jubiläum

125 Jahre Feuerwehr Zeckern - großer Festumzug durch den Ort

Mit einem großen Festumzug endeten die Feiern zum 125-jährigen Jubiläum des Feuerwehrvereins Zeckern am Sonntagnachmittag.
Artikel drucken Artikel einbetten
+10 Bilder

28 Vereine darunter die Patenvereine FFW Neuhaus und FFW Adelsdorf, aber auch alle örtlichen Vereine und Feuerwehrvereine aus der Umgebung marschierten in einem langen Festzug durch die geschmückten Straßen Zeckerns.

Bereits im März dieses Jahres fand der Festkommers in der Mehrzweckhalle in Hemhofen statt. Im Jahr 1894 wurde der Verein von 13 Personen gegründet. Bereits Anfang der 1950er Jahre verfügte Zeckern über ein modernes Feuerwehrgerätehaus mit Schlauchturm und Waschanlage. 1954 bekam die Feuerwehr eine eigene Fahne. Katharina Seidel war damals die Fahnenpatin.

Im Frühjahr 2017 haben sich zwar die beiden Feuerwehren Zeckern und Hemhofen zusammengeschlossen, aber die Vereine beider Wehren bleiben bestehen. Anette Geist steht seit vielen Jahren an der Spitze des Feuerwehrvereins Zeckern. Bereits am Freitagabend läutete die Band Audiocrime das Festwochenende in der Mehrzweckhalle Zeckern ein. Am Samstagabend spielten die Leutenbacher Musikanten auf. Der Sonntag begann mit dem Festgottesdienst. Um 14 Uhr startete der Festzug durch den geschmückten Ort.

Am Ende zogen alle in die Mehrzweckhalle ein. Bürgermeister Ludwig Nagel (CSU) bedankte sich bei den vielen Teilnehmern des Zuges, allen voran bei Stefan Müller (MdB/CSU), Vizelandrätin Gabi Klaußner (CSU), Walter Nussel (MdL/CSU) und bei allen Kreisräten. "Dies ist ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber der Feuerwehr. Vielen Dank für euren großen Einsatz!", so Nagel. Mit den Zeckerner Musikanten klang das "heiße" Festwochenende aus.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren