Die Christliche Demokratische Union (CSU plant die nächsten Schritte für eine Digitalisierung Deutschlands. Die Corona-Pandemie gilt als Beispiel für die Bedeutung eines digitalen Datenaustausches und für die Notwendigkeit der Investition in zukunftssichere Systeme. 

Wie Deutschlandfunk mitteilt, hat die CSU dafür großes im Sinn: Der soziale Netzausbau soll entschieden vorangetrieben werden, die Internet Bürokratie soll aufgewertet, und große Konzerne wie Amazon oder Google mit einem Mindeststeuersatz besteuert werden.

CSU plant Revolution des Personalauswei

Was bei all den Zielen und Vorsätzen besonders heraussticht, ist der Bau eines europäischen Weltraumbahnhofes. Geplant sei außerdem, bis 2028 insgesamt bis zu 8.500 Kleinsatelliten ins All zu schießen, die dann Informationen über die Erdbeobachtung liefern. Doch wenn das auch erstmal noch weit entfernt in der Zukunft zu liegen scheinen, sind aktuell auch schon während der Pandemie kleine Schritte der Digitalisierung zu erkennen. 

Die CSU will demnach einen komplett digitalen Personalausweis einführen. Dieser soll per Smartphone vorzeigbar und abrufbar sein und jedem neben dem herkömmlichen Personalausweis zur Verfügung stehen. Wie und welche Sicherheitsprobleme das mit sich bringen wird, ist derzeit aber noch nicht klar.