Deutschland
Technik

Android-Smartphones und Tablets neu starten: Wie oft ist das notwendig?

Wann hast du das letzte Mal dein Smartphone oder Tablet neu gestartet? Bei manchen Menschen ist es wahrscheinlich schon so lange her, dass sie sich gar nicht mehr daran erinnern. Doch wie sinnvoll ist ein solcher Neustart von Smartphones?
Android-Smartphones und Tablets neu starten: Wie oft solltest du das tun?
Der Neustart eines Smartphones oder Tablets einmal pro Woche schadet den Geräten nicht. Foto: Alexas_Fotos/pixabay.com (Symbolbild)

Von Jahr zu Jahr werden Smartphones und Tablets zu immer intelligenteren und leistungsstärkeren Geräten weiterentwickelt. Technische Grenzen werden hierbei auf ein neues Niveau gehoben. Da diese Geräte täglich reibungslos ihre Dienste erledigen, müssten sie im Grunde heutzutage nicht mehr neu gestartet werden.  Doch auch wenn ein Neustart bei den neusten Hightech-Smartphones nicht unbedingt nötig ist, gibt es dennoch einige gute Gründe, wieso Nutzer und Nutzerinnen ihn trotzdem hin und wieder durchführen sollten.

Ein Neustart wird auch als "Soft Reset" bezeichnet. "Dabei werden das Operating-System, alle Dienste und Services neu gestartet sowie Verbindungen zu SIM, WLAN und USB neu aufgebaut", erklärt IT-Experte Falko Weigelt bei inside-digital. "Flüchtige Speicher wie der Arbeitsspeicher sollten geleert werden. Dabei gehen alle nicht fest abgelegten Daten verloren", so Weigelt.

Neustart von Android-Smartphones oder Tablets: Wie sinnvoll ist ein "Soft Reset"?

Früher wurde ein klassischer Neustart empfohlen, um den Speicher und Akku zu schonen und das technische Gerät zu optimieren. Bei den neusten Smartphones und Tablets haben die Hersteller nun intelligente Funktionen integriert, die ein automatisches Aufräumen des Gerätes durchführen und einen Neustart ersetzen können.

Wie das Online-Portal Giga berichtet, ist ein Neustart von Android-Smartphones oder Tablets zwar keine Notwendigkeit, würde aber einmal in der Woche auch nicht schaden. Gerade bei günstigeren Geräten mit wenig Arbeitsspeicher kann sich ein Neustart anbieten. Auch bei Smartphones, die nicht regelmäßig aufgeräumt werden oder eine solche Funktion im Gerät fehlt, kann ein "Soft Reset" zu Leistungssteigerungen führen.

Da beim Neustart des Androide-Smartphones alle Apps, die im Hintergrund laufen, beendet werden, soll das System anschließend schneller laufen. Wie inside-digital berichtet, stimmt dies nur teilweise. Beim Hochfahren des Android-Smartphones werden nämlich Apps, die beim Herunterfahren beendet wurden, automatisch neu gestartet. Dies liegt an den Berechtigungen, die die Nutzer und Nutzerinnen den Apps bei der Installation geben.

Zeit sparen beim Smartphone-Ladevorgang

Vor dem Laden des Smartphones oder des Tablets kann das komplette Ausschalten des Geräts auch eine sinnvolle Verbesserung darstellen. Im ausgeschalteten Zustand wird das Gerät nämlich etwas schneller aufgeladen. Besonders bei Smartphones ohne Schnellladefunktion kann dies einige Zeit sparen.

Passend zum Thema: Alte Smartphones und Laptops entsorgen - was passiert eigentlich mit meinen Daten?