Schlechtes Wetter und die Kinder sitzen gelangweilt zu Hause. Warum nicht gemeinsam mit den Kindern kochen, statt den Tag vor dem Fernseher und dem Tablet zu verbringen? Eltern können Quality time mit ihren Kindern verbringen und sich gemeinsam mit den Kleinen spielerisch an gesunde Ernährung herantasten. Allerdings kann das gemeinsame Kochen schnell aus dem Ruder laufen und zu Unfällen führen. Um das Ganze so angenehm wie möglich zu gestalten, erfahren Sie hier, was man beim Kochen mit Kindern beachten sollte und welche Rezepte für Kinder bestens geeignet sind. 

Kinder in der Küche mithelfen lassen

Was ist das Wichtigste für Kinder in der Küche? Natürlich der Spaß. Beim gemeinsamen Kochen sollten die Kinder demnach keine Zuschauer sein – sonst verlieren sie sicherlich Lust und Laune. Gemüse schälen, Klöße formen oder den Teig kneten – es findet sich sicherlich etwas, bei dem die Kleinen selbst Hand anlegen können. Denn Kinder sind von Natur aus neugierig und leicht für Alltagsaufgaben zu begeistern. Diese Eigenschaft kann auch dazu genutzt werden, den Kindern gesunde Rezepte schmackhaft zu machen. 

Kochen mit Kindern: Ab welchem Alter?

Grundsätzlich gibt es kein vorgeschriebenes Alter, ab wann Kindern in der Küche mithelfen können. Denn Kinder lernen durch ihre eigenen Erfahrungen, die sie beim Kochen machen. Dennoch gilt: Je älter sie sind, desto mehr kann man ihnen zutrauen und desto besser klappt es in den meisten Fällen auch. Kleinere Kinder sollten zunächst einmal mit einfacheren Aufgaben beginnen, hingegen ältere beziehungsweise geschicktere Kinder bereits Schneidearbeiten übernehmen können.

  • Mit zwei Jahren: Obst und Gemüse aus dem Garten holen
  • Mit drei Jahren: Salat, Obst und Gemüse waschen, Teig rühren
  • Mit vier Jahren: Schneiden von Obst und Gemüse, Brote belegen, am Herd mitkochen, Tisch decken und abräumen
  • Mit fünf Jahren: Zutaten abwiegen, Eier aufschlagen oder anbraten, beim Kuchen backen helfen
  • Mit sechs bis acht Jahren: leichte Rezepte selbst zubereiten
Jetzt mehr Rezepte für Kinder entdecken!

Kindersichere Küche: Sicherheit geht vor

Die Küche steckt voller Gefahren, trotzdem sollen die Kinder jedoch lernen damit umzugehen. Grundsätzlich sollten Kinder in der Küche nie unbeaufsichtigt bleiben. Für den Anfang sind Sicherheitsartikel hilfreich, um Kinder vor Verletzungen und Verbrennungen zu schützen. Doch Schutz alleine reicht nicht aus. So sollten Kinder im Laufe der Zeit selbst wissen, wo Gefahren in der Küche lauern könnten. Machen Sie Ihre Kinder demnach frühzeitig auf Gefahren aufmerksam und sorgen Sie für ein sicheres Umfeld in der Küche.

Hier ein paar grundlegende Tipps, was man in der Küche beachten sollte:

  • Topfstiele zur Wand drehen, damit Kinder nicht hängen bleiben und sich den heißen Inhalt überkippen
  • elektronische Geräte außerhalb der Reichweite von Kindern aufstellen
  • Sicherheitsartikel anbringen: Schutzgitter für den Herd, Backofenfensterschutz, Tür- und Schubladensperren
  • Sicherheitsgeschirr besorgen, wie beispielsweise ein Kindermesser mit Schneideschutz

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V. hat darüber hinaus weitere Tipps für eine kindersichere Küche zusammengestellt. 

Der richtige Umgang mit Kindern in der Küche

Für Eltern ist in der Küche Gelassenheit gefragt - auch wenn die eigene Küche von den Kindern schnell in ein Schlachtfeld verwandelt werden kann. Denn auch wenn etwas schief läuft, gilt es Ruhe zu bewahren, damit Kinder aufgrund ständigen Tadels nicht die Lust am Kochen verlieren. So sollte den Kleinen ruhig und verständlich erklärt werden, wie sie es in Zukunft besser machen können. Und was noch viel wichtiger ist: Loben Sie die Kinder, wenn sie etwas gut gemacht haben. Durch Bestätigung und Lob finden sie länger Freude am Kochen.

Einfache und schnelle Rezepte für Kinder wählen

Erfolgserlebnisse sind ganz wichtig für die Jüngsten. Demnach sollte man nicht mit komplizierten Rezepten starten. Einfache, kinderfreundliche Rezepte bringen schnelle Erfolge und sorgen dafür, dass sich Kinder mehr und mehr für das Kochen begeistern können. Unter Fränkische-Rezepte.de können Sie anhand von wenigen Klicks kinderfreundliche Rezepte aus Franken entdecken. Wie wäre es beispielsweise mit selbstgemachter Nuss-Nougat-Creme? Diese ist nicht nur sehr beliebt bei Kindern, sondern auch deutlich gesünder als Nutella, da sie keinen industriellen Zucker enthält.

 

Weitere Rezepturen, die eine Menge Spaß beim Zubereiten machen sind beispielsweise Kartoffelstampf, Anisbrezen, die die Kinder selbst formen dürfen sowie das klassische Bollern von Kartoffelklößen.

Jetzt mehr Rezepte für Kinder entdecken!

Kindergerichte aus Franken

Was Sie kochen, hängt in erster Linie natürlich vom Geschmack des Kindes ab. Das gemeinsame Kochen eignet sich jedoch optimal, um auszuprobieren, was den Kindern schmeckt und was nicht. Auf Frankens beliebtem Rezepte-Portal bleibt kein Wunsch offen: Versuchen Sie sich an schnellen, einfachen, leichten, aufwändigen oder gesunden – aber vor allem traditionell überlieferten  Gerichten, wie sie in den fränkischen Wirtschaften zu finden sind. Denn das Frankenland hat weit mehr zu bieten, als der erste Blick vermuten lässt.

Kinder können sich unter Fränkische-Rezepte.de ganz einfach ihr Wunschrezept aussuchen und los geht´s! 

Rezepte-Tipp für Kinder:

Einfacher Mineralwasserkuchen

Egal ob Kindergeburtstag oder Sonntagskuchen - der Mineralwasserkuchen ist einfach und schnell zubereitet und eignet sich optimal für das gemeinsame Backen mit Kindern. Kinder können beim Zusammenrühren des Kuchenteiges super mithelfen. Und die Zubereitung lohnt sich: Geschmacklich ist der Kuchen top, denn durch das Mineralwasser wird der Kuchen besonders locker. 

 

Tipp: Das Wichtigste für Kinder beim Zubereiten von Rezepten ist natürlich der Spaß. Versuchen sie das Kochen für das Kind so spannend wie möglich zu gestalten. Den Mineralwasserkuchen kann man zum Beispiel auch mit einem lustigen Gesicht verzieren.

Hier geht es zum vollständigen Rezept des Mineralwasserkuchen

Hungrig geworden? Weitere leckere Rezepte und Inspiration finden Sie auf dem fränkischen Rezepteportal.

Kontakt:

Fränkische-Rezepte.de

inFranken.de GmbH & Co KG
Gutenbergstraße 1
96050 Bamberg

E-Mail: vera@fraenkische-rezepte.de
Telefon: 0951-188 965