Laden...
Bamberg
Halloween-Tipp

Nichts für schwache Nerven: Die gruseligsten und beliebtesten Horrorfilme zu Halloween

Aufgrund der Corona-Pandemie wird es dieses Jahr wohl keine Halloween-Partys geben. Ganz ausfallen muss das schaurige Fest aber trotzdem nicht. Wer am 31. Oktober nicht auf den Gruselspaß verzichten möchte, kann es sich vor dem Fernseher mit den gruseligsten und beliebtesten Horrorfilmen bequem machen.
 
Mal wieder richtig Lust auf Grusel? Dann ist unsere Auswahl mit den besten Horrorfilmen genau das Richtige. Symbolfoto: unsplash.com/Nathan Wright
Mal wieder richtig Lust auf Grusel? Dann ist unsere Auswahl mit den besten Horrorfilmen genau das Richtige. Symbolfoto: unsplash.com/Nathan Wright

Am 31. Oktober ist Halloween. Erst kürzlich rief Gesundheitsministerin Melanie Huml dazu auf, in diesem Jahr auf Halloween-Bräuche zu verzichten. Für diejenigen, die aber trotzdem Lust haben, sich am Samstagabend vor dem Fernseher zu gruseln, gibt es eine schaurig-schöne Alternative: Horrorfilme. 

Dafür gibt es die Top 10 unserer Redakteurin und die Top 5 der beliebtesten Horrorfilme nach Google-Suchanfragen, zusammengestellt von Heimwerker.de. 

Die gruseligsten Horrorfilme - nicht nur zu Halloween

Für alle Fans des Horrorgenres habe ich eine Auswahl, der schaurigsten Gruselschocker zusammengestellt. Denn wer wie ich auch dachte, an Halloween wäre das Programm sämtlicher TV-Sender voll mit Gruselfilmen, der irrt. Man muss schon ganz genau schauen - die Auswahl enttäuscht echte Horrorfans wie mich.

Für alle, die jetzt gleichermaßen enttäuscht sind wie ich, für den ist vielleicht folgende Liste etwas.

Amazon Prime Video jetzt einen Monat kostenlos testen

Meine persönliche Top-10 der gruseligsten und krassesten Horrorfilme:

Halloween

Was wäre Halloween ohne den Klassiker schlecht hin. In "Halloween - Die Nacht des Grauens" aus dem Jahr 1978 tötet der sechsjährige Michael Myers seine große Schwester mit einem Küchenmesser. Nie vergessen ist dabei sicherlich die Perspektive des Mordes - denn als Zuschauer sieht man quasi durch Michaels Augen. Daraufhin kommt Michael Myers in eine psychiatrische Klinik, aus der er nach 15 Jahren ausbricht und sich als maskierter Killer auf den Weg zurück in seinen Heimatort macht...

Übrigens: Auch den neusten Halloween-Film, der im vergangenen Jahr in den Kinos zu sehen war, kann ich absolut empfehlen.

Das Original findet ihr hier bei Amazon Prime.

Der Exorzist

Ohne Frage ein weiterer Horrorklassiker. Der Film aus dem Jahr 1973 erzählt die Geschichte der zwölfjährigen Regan, die vom Teufel besessen ist. Schließlich sollen zwei katholische Exorzisten den Teufel austreiben. Definitiv nachhaltig schockierend...

Zu sehen gibt es den Klassiker beispielsweise bei Maxdome.

Evil Dead

Das Remake des indizierten Horrorfilms "Tanz der Teufel" aus dem Jahr 2013 ist definitiv einer der blutigsten und spannendsten Filme der vergangenen Jahre - und wirbt selbst mit dem Slogan "der schockierendste Film, den du jemals sehen wirst".

“Evil Dead“ jetzt bei Amazon Prime sehen

The Ring

Einer meiner ersten Horrorfilme und für meinen Geschmack immer noch einer der Besten: "The Ring" aus dem Jahr 2002 mit dem gruseligen Mädchen Samara und dem mysteriösen Video, nach dessen Anschauen man einen Anruf erhält und sieben Tage später stirbt.

Zu sehen gibt es “The Ring“ bei Amazon Prime

Es

Die Neuverfilmung aus dem Jahr 2017 ist absolut gelungen. Clown Pennywise ist richtig gruselig und die Schauspieler des Klubs der Verlierer allesamt gut gewählt. Kein reines blutiges Gemetzel - viel mehr geht es um die Ängste der Menschen. Aber auch das Original aus dem Jahr 1990 ist absolut sehenswert.

Das Original sehen Sie hier

Hostel

Kompromisslos in der Darstellung von Gewalt gehört "Hostel" aus dem Jahr 2005 in die Kategorie Torture Porn. Mit viel Blut und Folter zeigt "Hostel", wie zwei junge Männer Beute von perversen Mordlustigen werden, die nichts als deren grausamen Tod wollen.

“Hostel“ sehen Sie hier bei Amazon Prime

Wrong Turn

Ein Kannibalen-Horrorfilm aus dem Jahr 2003 bei dem eine Gruppe Jugendlicher eine Autopanne im Wald hat und schließlich auf eine Horde blutrünstiger und offensichtlich hungriger Kannibalen trifft. Spätestens seitdem sind abgelegene Häuser in Wäldern für mich tabu...

“Wrong Turn“ jetzt bei Amazon Prime sehen

Nightmare - Mörderische Träume

Freddy Krueger und die Elm Street: Bei diesen Stichwörtern wissen Horrorfans gleich worum es geht. Der Slasher-Klassiker aus dem Jahr 1984 zeigt, wie sich Serienkiller Freddy, dessen Gesicht mit Brandnarben übersät ist, in die Träume von Jugendlichen einschleicht, um diese zu töten.

Das Original gibt’s bei Amazon Prime zu sehen

Sinister

Ein Okkult-Horrorstreifen aus dem Jahr 2012, in dem der Hauptdarsteller des Films über einen Mord recherchiert, der sich in seinem Haus zugetragen hat und damit düstere Wesen weckt. Ein übernatürlicher Horrorfilm mit vielen Schockmomenten.

Hier sehen Sie “Sinister“ bei Amazon Prime

[REC]

Ein spanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2007 bei dem ein Reporterteam einen Rettungseinsatz von Feuerwehrleuten begleitet - nichtsahnend, dass jetzt eine wahre Horrornacht beginnt.

Den spanischen Horrorstreifen können Sie bei Maxdome streamen

Hinweis: Die Reihenfolge der 10 Filme ist willkürlich und stellt kein Ranking dar. Viel Spaß beim nächsten Horrorfilme-Marathon mit einer ordentlichen Portion Gruselfaktor!

Die beliebtesten Horrorfilme 2020 nach Google-Suchanfragen

Auch die Redakteure vom Heimwerker.de haben sich auf die Suche nach den besten Horrorfilmen gemacht. Dafür haben sie anhand von Google-Suchanfragen ausgewertet, welche die beliebtesten Horrorfilme dieses Jahres sind. 

“Conjuring – Die Heimsuchung” ist auf Platz 1

Auf dem ersten Platz der Auswertung landet mit 101.280 Google-Suchanfragen pro Monat “Conjuring – Die Heimsuchung” von Regisseur James Wan. Der erste Teil stammt aus dem Jahr 2013 und handelt von einem realen Fall der (angeblichen) Geisterjäger Ed und Lorraine Warren.

Die Story folgt der siebenköpfigen Familie Perron, die sich mit zunehmend unheimlichen Geschehnissen in ihrem neuen Heim herumzuschlagen hat und in ihrer Verzweiflung die Warrens hinzuzieht. Was folgt, bietet ebenso schockierende wie auch für einen Horrorfilm überraschend herzerwärmende Momente.

Grusel-Fans können den ersten Teil unter anderem auf Netflix streamen. Dessen großer Erfolg hat bereits zu einem cineastischen Universum geführt, zu dem mittlerweile ein weiterer “Conjuring”-Film sowie die Spin-Offs “Annabelle” 1-3, “The Nun” und “Lloronas Fluch” zählen. Der Kinostart des ursprünglich für September 2020 geplanten dritten Teils “Conjuring – The Devil Made Me Do It” wurde aufgrund der Pandemie auf Juni 2021 verschoben.

Auf Platz 2: Shining

Der Film  stammt zwar aus dem Jahr 1980, begeistert jedoch offensichtlich bis heute: Die 97.930 monatlichen Google-Suchanfragen zeugen davon. Die Story handelt von Familienvater und Schriftsteller Jack Torrance, der mit seiner Frau Wendy und seinem Sohn Danny in das winterlich verschneite Overlook Hotel zieht. Dieses übt auf die gesamte Familie bald einen unheilvollen Einfluss aus. 

Den Film gibt es aktuell nicht per Flatrate zu sehen, aber beispielsweise bei Amazon ab zirka 3,99 Euro zu leihen. Als einer der unbestrittenen Klassiker des Horrorgenres fasziniert “The Shining” durch die beeindruckende Bildsprache, für die Regisseur Stanley Kubrick so bekannt ist. Doch auch die Romanvorlage von Stephen King ist sehr lesenswert für alle, die sich literarisch auf das Fest der Geister einstimmen wollen.

Auf Platz 3: Der Unsichtbare

Der Psycho-Thriller mit Elisabeth Moss (“Mad Men”, “The Handmaid's Tale”) und Oliver Jackson-Cohen (“Spuk in Hill House”) in den Hauptrollen ist einer der wenigen Horrorfilme, die dieses Jahr im Kino erschienen sind. 

Cecilia Kass (Moss) fühlt sich nach dem Suizid ihres Ex-Freunds, des brillianten, aber auch gewalttätigen und manipulativen Ingenieurs Adrian Griffin (Jackson-Cohen), weiterhin von ihm verfolgt. Verzweifelt versucht sie, ihrem Umfeld zu beweisen, dass sie von jemandem terrorisiert wird, den niemand sehen kann...

Die Verfilmung von 2020 verleiht dem gleichnamigen Roman von H. G. Wells aus dem Jahre 1897 einen modernen Twist. 92.200 Google-Nutzer interessieren sich jeden Monat für den sehenswerten Film. 

Auf Platz 4: Insidious

Der Dämonen-Grusel von 2010 gehört zu den erfolgreichsten Horrorfilmen der letzten Jahre und hatte bereits drei Sequels zur Folge. Der Film versieht das altbekannte Spukhaus-Genre mit einem überraschenden Dreh. Josh Lambert (Patrick Wilson) und seine Frau Renai (Rose Byrne) ziehen nach einigen paranormalen Erlebnissen mit ihren Kindern in ein neues Haus, doch die übernatürlichen Phänomene scheinen ihnen zu folgen.

Auch hier helfen wieder Geisterjäger der verzweifelten Familie. Der ebenfalls von James Wan stammende Film ähnelt also in der Prämisse der Conjuring-Reihe. Anders als die SAW-Filme, die Wan mit Studienfreund Whannell gemeinsam produzierte, setzen die aktuelleren Schocker weniger auf Splatter und mehr auf Suspense und psychologischen Grusel. Dieses Erfolgsrezept geht auch im Fall von Insidious auf: 64.800 Google-Suchanfragen pro Monat bestätigen das. 

Auf Platz 5: The Nun

In dem Prequel zur Conjuring-Reihe werden die Novizin Schwester Irene (Taissa Farmiga) und der Priester Pater Burke (Demián Bichir) im Jahre 1952 vom Vatikan beauftragt, einen mysteriösen Todesfall in einem rumänischen Nonnenkloster zu untersuchen. Bald stellt sich heraus, dass sie es dort mit einem bösartigen übernatürlichen Wesen zu tun haben.

Als finanziell bisher erfolgreichster Teil der Conjuring-Reihe spielte der Film an den Kinokassen über 370 Millionen Dollar ein. Auch bei den Internetnutzern kommt The Nun mit 62.630 Google-Suchanfragen pro Monat gut an. 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Verwandte Artikel