Laden...
Franken
Heiraten

Gelockerte Kontaktbeschränkungen: Hochzeit trotz Corona erlaubt?

Aktuell (16.06.2020) sind in Bayern noch circa 860 Menschen an dem Coronavirus erkrankt. Weil sich die Zahl der Infizierten seit dem Beginn der Corona-Welle um 95 Prozent reduziert hat, verkündete Ministerpräsident Söder neue Lockerungen. Davon sind auch Hochzeitsfeiern betroffen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hochzeit
Durch die Lockerung steht nun auch größeren Hochzeitsfeiern in Bayern nichts mehr im Weg. Foto: Noemi-Italy/pixabay

Am Dienstag (16. Juni) gaben Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (FW) eine Pressekonferenz zu den neuesten Corona-Lockerungen.

Unter anderem ging es dabei um Änderungen in der Gastronomie, den Kontaktbeschränkungen und auch private Veranstaltungen. Darunter fallen neben Abschlussfeiern, Beerdigungen und Geburtstagsfeiern auch Hochzeiten.

Heiraten in Corona-Zeiten: Im Außenbereich sind bis zu 100 Gäste erlaubt

Durch Corona mussten viele Paare ihre lang geplanten Hochzeiten entweder absagen oder in sehr kleinem Kreis feiern. Dabei ist gerade die Hochzeit einer der Momente, den man mit all seinen Liebsten teilen möchte.

Ab dem 22. Juni gelten nun die neuen Regeln zu privaten Veranstaltungen. Diese besagen: Im Innenbereich darf man ab diesem Datum mit bis zu 50 Personen feiern. Und im Außenbereich sind sogar bis zu 100 Gäste zugelassen.

Das Verwandtschaftsverhältnis und die Anzahl der Haushalte sind dabei nicht von Relevanz. Doch trotz der Lockerungen muss der Mindestabstand von 1,5 Metern zu haushaltsfremden Personen eingehalten werden. In Räumen sollte außerdem möglichst oft gelüftet werden, um die Infektionsgefahr zu verringern.