Am Freitag (11. Februar 2022) hat sich gegen 8.15 Uhr auf der Bundesstraße 303 auf Höhe der Auffahrt Marktredwitz-Mitte ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Auto ereignet.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizeiinspektion Marktredwitz fuhr der 67-jährige Autofahrer an der Auffahrt in Fahrtrichtung Wunsiedel auf die B303 auf. Einen in gleicher Richtung fahrenden Lastwagen auf der linken Spur überholte er dabei rechts und verlor beim Fahrstreifenwechsel die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei fuhr er über die mittlere Fahrstreifenbegrenzung und stieß mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen.

Auto stößt beim Überholen auf B303 mit Lastwagen zusammen

Der 51-jährige Lkw-Fahrer des entgegen kommenden Lastwagens konnte den Unfall trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des 67-Jährigen in den angrenzenden Grünstreifen geschleudert. Der Fahrer wurde beim Unfall schwer verletzt und wurde mit mehreren Frakturen in das Klinikum Marktredwitz eingeliefert. Der Fahrer des Lastwagens wurde mit einer leichteren Schulterverletzung ebenfalls ins Klinikum gebracht.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, weshalb die B303 für kurze Zeit komplett gesperrt werden musste. Bei der Verkehrssicherung wurde die Polizei durch die Feuerwehr und die Straßenmeisterei Wunsiedel unterstützt. Am Auto des Unfallverursachers entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Auch der beteiligte Lkw wurde bei dem Unfall stark beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 60.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachten konnten, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0 zu melden.