In Gunzenhausen verlor ein 26-jähriger Mann, in der Nacht vom Freitag (05. August 2022) auf den Samstag (06. August 2022), völlig die Kontrolle über sich selbst. Im Bericht der Polizeiinspektion Gunzenhausen wird beschrieben, wie er gleich mehrere Personen in einer Gaststätte angriff. 

Die Ursache für die Eskalation am Abend war ein Stuhl im Außenbereich der Gaststätte, den der 26-Jährige - vermutlich unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen - umwarf. Als ihn ein anderer Gast aufforderte, den Stuhl wieder aufzustellen, griff der Mann ihn an und versetzte ihm einen kräftigen Kopfstoß. Danach wollte er nicht mehr von seinem Opfer ablassen, einige Minuten später schlug der 26-Jährige ihm mit seiner Hand ins Gesicht und setzte mit zwei weiteren Kopfstößen nach.

26-jähriger Täter ist nicht zu stoppen - Kopfstoß beschädigt Türschloss

Der völlig in Rage geratene Täter suchte sich im Anschluss ein neues Ziel. Er griff den Wirt der Gaststätte an, der vom Angriff des Mannes eine blutende Lippe davontrug. Es brauchte mehrere Helfer, um den gewalttätigen Gast aus dem Innenbereich zu bugsieren. Der geriet aber über seinen Rauswurf so außer sich, dass er seinen Kopf gegen die von innen verschlossene Tür schlug und das Schloss beschädigte.

Ob der Täter unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol stand, ist nicht klar - er konnte aber erst durch das Eingreifen der Polizei unter Kontrolle gebracht werden. Vom Wirt des Hauses bekam der 26-Jährige ein lebenslanges Hausverbot, ermittelt wird gegen ihn wegen Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung.

Auch in der Region passiert:

Vorschaubild: © Christopher Schulz