Laden...
Nürnberg
Tierschutz

Von der Polizei aus größter Not gerettet: Bald sucht das Tierheim Nürnberg ein zuhause für Kätzchen "Dori"

Aus größter Not hat die Polizei in Nürnberg eine zitternde Baby-Katze gerettet und ins Tierheim gebracht. Das Kätzchen hatte mehrere Brüche - ein Bein musste sogar amputiert werden. Bald sucht das Tierheim Nürnberg ein Zuhause für "Dori".
 
Kätzchen "Dori" ist im Tierheim Nürnberg auf dem Weg der Besserung. Bald wird ein Zuhause für das Katzen-Baby gesucht. Foto: Bundespolizei
  • Tierheim Nürnberg: Kätzchen hat Operation gut überstanden
  • Verletztes Katzen-Baby suchte bei Polizei Zuflucht
  • "Dori" hatte mehrere Knochenbrüche und brauchte eine OP
  • Tierheim Nürnberg sucht bald Zuhause für Kätzchen

Kätzchen "Dori" erholt sich aktuell im Tierheim Nürnberg von seinen Strapazen. Polizisten hatten das Katzen-Baby am Donnerstag (27. August 2020) am Nürnberger Bahnhofsplatz entdeckt, berichtet die Bundespolizei.

Das Kätzchen saß vor der Eingangstür der Dienststelle und wollte offenbar hereingelassen werden. Es zitterte am ganzen Leib. Eine Polizistin kümmerte sich um das Tier und trug es in die Dienststelle. Dort durfte es sich erstmal den Bauch vollschlagen, danach wurde es ins Tierheim Nürnberg gebracht.

Tierheim Nürnberg: Katzen-Baby verliert Bein

"Dori", wie das Kätzchen getauft wurde, hatte mehrere Brüche erlitten, erläutert Miriam Bader vom Tierheim Nürnberg. Daher musste dem Tier leider ein Bein amputiert werden. Woher das Kätzchen stammt, ist nicht bekannt. Ein Eigentümer habe sich nicht gemeldet, berichtet Bader.

Aktuell erholt sich "Dori" von der Operation. Die Tierschützer hoffen, dass das Kätzchen bald vermittelt werden kann. Das Tierheim Nürnberg erreichen sie unter folgender Telefonnummer 0911/ 919890.