• Tierheim Nürnberg: Hunde oft lange im Tierheim
  • Manche nur schwer vermittelbar
  • Vorurteile gegenüber Tierheim-Hunden als Knackpunkt 

In Pandemie-Zeiten holen sich immer mehr Menschen einen Hund. Wie die Leiterin des Tierheims Nürnberg, Tanja Schnabel, berichtet, seien dies aber immer weniger Hunde aus Tierheimen. Dabei kann es durchaus auch von Vorteil sein, diesen Vierbeinern eine Chance zu geben.

Tierheim Nürnberg: "Viele denken, wir haben nur gestörte Hunde"

Die Hunde im Tierheim Nürnberg haben alle eine andere Vorgeschichte. "Natürlich gibt es den ein oder anderen Baustellenhund, der aus schwierigen Verhältnissen gekommen ist", erklärt Schnabel. "Dennoch sind viele auch nur da, weil ihre Vorbesitzer sie aufgrund von Zeit oder Allergien nicht mehr halten können", so die Leiterin weiter. 

Vorurteile über Tierheim-Hunde erschwerten häufig die Vermittlung. "Viele denken, dass alles, was aus dem Tierheim kommt, verhaltensauffällig ist, dass wir nur gestörte Hunde haben", berichtet sie. "Wenn sie zu lange in Tierheimen warten müssen, geben sich manche auch auf", erklärt sie weiter.

Dabei kann es durchaus wert sein, sich einen Tierheim-Hund vermitteln zu lassen. "Ich denke, es wäre für viele eine schöne Herausforderung. Klar sind einige anfangs nicht leicht, aber mit der Zeit merkt man es den Hunden an, wie dankbar sie sind", erklärt Schnabel. Für die Hunde sei es im Tierheim nicht immer leicht, "da viele einfach noch mehr Aufmerksamkeit und Zeit brauchen". Auf die leichte Schulter sollte man es nicht nehmen. "Jeder Hund hat seine Vorgeschichte, einige brauchen mehr Anlaufzeit, um mit ihren neuen Haushalten zurechtzukommen, dessen sollte man sich bewusst sein", betont sie.

Hunde "Alfi und "Brasco" sind nur schwer zu vermitteln

Das Tierheim Nürnberg hat in seiner Hunde-Vermittlung noch einige Hunde auf der Liste. So ist Hund "Alfi" (Kangal) seit 2019 im Nürnberger Tierheim. Seitdem er acht Monate alt war, habe er dort leben müssen. "Alfi ist erwachsen geworden... im Tierheim", schreibt das Nürnberger Tierheim auf seiner Website.

Du willst das Tierheim Nürnberg unterstützen? Hier kannst du helfen

Auch für "Brasco" (Staffordshire Mix) ist es keine leichte Phase. Da er zur Kategorie 1 Hund gehört, darf er in Bayern nicht vermittelt werden. Deshalb ist es für das Tierheim Nürnberg noch schwerer, ein neues Zuhause für ihn zu finden. Wer Interesse hat, einem Tierheim-Hund eine Chance zu geben, kann sich direkt beim Tierheim Nürnberg unter der Nummer 0911/919890 melden, oder die Vermittlung auf der Website des Tierheims nutzen.

 Artikel enthält Affiliate Links