• Rock im Park 2022: Fans feiern am Sonntag (5. Juni 2022) in strömendem Regen
  • Wettervorhersage für Nürnberg: schwere Gewitter mit starken Windböen möglich
  • Unwetter im Anflug? Auch Hagel ist Prognosen zufolge nicht auszuschließen 
  • Festivalveranstalter macht erneut auf wichtige Hinweise aufmerksam

Am Pfingstsonntag (5. Juni 2022) kommt es bei Rock im Park immer wieder zu Regengüssen. Am Nachmittag und den frühen Abendstunden sind zudem schwere Gewitter mit starken Windböen möglich. Gegebenenfalls kommt es auch zu Niederschlägen mit Hagel

Update vom 05.06.2022: Schwere Gewitter mit starken Windböen bei Rock im Park möglich

Während der Schauer am frühen Sonntagmittag noch recht glimpflich ausgefallen war, öffnete der Himmel am Nachmittag gegen 15.45 Uhr gänzlich seine Schleusen. Der Freude des feiernden Publikums tat dies gleichwohl keinen Abbruch. So tanzten die allermeisten Fans vor der Utopia Stage zu den Klängen der Kultband Sportfreunde Stiller trotz strömenden Regens einfach weiter.

Auch der Veranstalter weist auf seiner Facebook-Seite auf die denkbaren Wetterverhältnisse im Lauf des Sonntags hin. "Am Nachmittag und frühen Abend kann es zu schweren Gewittern mit starken Windböen und ggf. auch Hagel kommen", heißt es. "Bitte bereitet euch auf ein mögliches Unwetter vor", appellieren die Rock-im-Park-Verantwortlichen. 

Die Festivalbesucher werden demnach über die verschiedenen Kanäle der Veranstaltung über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten.

Folgende Hinweise sollten die Rock-im-Park-Besucher bei einem Unwetter dem Veranstalter zufolge beachten:

  • Begebt euch zu den Parkplätzen und in eure Autos (auch wenn ihr nicht mit dem Pkw angereist seid)
  • Bietet anderen ohne Autos Unterschlupf (Wenn ihr freie Plätze habt, schaltet das Warnblinklicht ein)
  • Achtet weiterhin auf Infos: Schutzengel, RiP-App, Lautsprecherdurchsagen, Ordner, KATWARN-App, Facebook-/Instagram-Kanäle
  • Meidet Bäume und (insbesondere metallene) Aufbauten

Auch in anderen fränkischen Regionen bleibt das Pfingstwochenende ungemütlich. Besonders am Sonntag rechnet der Meteorologe Stefan "Wetterochs" Ochs mit Sturmböen, Überflutungen und sogar Hagel. Auch der Deutsche Wetterdienst hat erneut Gewitter-Warnungen herausgegeben.

Erstmeldung vom 04.06.2022: Gewitterwarnung für Nürnberg - so verhältst du dich bei Unwettern richtig

Rock im Park hat am Freitag (3. Juni 2022) in Nürnberg nach zwei Jahren Corona-Pause sein Comeback eingeläutet. Der Auftakt war heiß: Die hohen Temperaturen trieben am Mittag und Nachmittag vielen Festivalbesuchern Schweißperlen auf die Stirn. Seit dem späten Freitagnachmittag kann es gleichwohl zu Unwettern kommen - mitunter sind sogar Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel möglich, glaubt man den Wettervorhersagen. 

Zum Festivalauftakt trugen die meisten Frauen tagsüber bei der sommerlichen Hitze knappe Hosen, Röcke und Bikinioberteil. Viele Männer verzichteten gleich ganz aufs T-Shirt. Die Wasserstellen, an denen die Musikfans ihre Trinkflaschen kostenlos auffüllen können, waren gut besucht - auch für eine kurze Abkühlung. Während sich die einen vor den Bühnen beim Tanzen verausgabten, entspannten andere auf der Wiese davor oder suchten auf den Campingplätzen am See einen Flecken im Schatten

Das Wetter könnte die Feierlaune allerdings noch trüben. Bereits für den späteren Freitag waren Gewitter mit starkem Regen, Sturmböen und Hagel vorhersagt. Der Deutsche Wetterdienst hatte zudem für zahlreiche fränkische Städte und Landkreise amtliche Warnungen herausgegeben. Gegen 18.15 Uhr öffnete der Himmel über dem Zeppelinfeld zum ersten Mal seine Schleusen. Gegen 19.30 Uhr setzte ein weiterer kleiner Schauer ein. Langanhaltende Regengüsse blieben bislang indes aus.

Auf der offiziellen Facebook-Seite von Rock im Park weist der Veranstalter die Besucher bereits seit dem Nachmittag auf den möglichen Wetterumschwung hin. "Am späten Nachmittag kann es zu Unwettern kommen", heißt es in einem Social-Media-Post. Die Festivalbesucher werden diesbezüglich angehalten, auf entsprechende Informationen auf der Rock-im-Park-App, durch die sogenannten Schutzengel sowie auf den Facebook- und Instagram-Kanälen der Veranstaltung achten.

Unwetter bei Rock im Park 2022: Veranstalter mit wichtigen Verhaltenstipps bei Gewitter und Co.

"Schließt eure Zelte (immer, wenn ihr das Camp verlasst) und sichert lose Gegenstände", lautet im Vorfeld einer der Ratschläge. Der sicherste Ort auf einem Festival im Grünen sei bei einem Unwetter das Auto. "Sprecht euch ab, in welchen Autos ihr Unterschlupf findet. Haltet eure Autoschlüssel bereit."

Folgende Hinweise sollten die Rock-im-Park-Besucher bei einem Unwetter dem Veranstalter zufolge beachten:

  • Begebt euch zu den Parkplätzen und in eure Autos (auch wenn ihr nicht mit dem Pkw angereist seid)
  • Bietet anderen ohne Autos Unterschlupf (Wenn ihr freie Plätze habt, schaltet das Warnblinklicht ein)
  • Achtet weiterhin auf Infos: Schutzengel, RiP-App, Lautsprecherdurchsagen, Ordner, KATWARN-App, Facebook-/Instagram-Kanäle
  • Meidet Bäume und (insbesondere metallene) Aufbauten

Das Ordnungsamt der Stadt Nürnberg will unterdessen Rock-im-Park-Anwohner vor Lärm bewahren. Die Behörde setzt dabei auf strikte Vorgaben und Kontrollen - auf Wunsch sogar in der Wohnung.

(mit dpa)