McDonald‘s am Nürnberger Hauptmarkt schließt: Nach 25 Jahren verlieren zahlreiche Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz. Auch der Schichtleiter ist betroffen. Der dreifache Familienvater macht sich große Sorgen um seine Zukunft. 

Die Filiale am Nürnberger Hauptmarkt 15 soll noch im Herbst dieses Jahres für immer geschlossen werden. Grund dafür sei ein auslaufender Mietvertrag, erklärt ein Unternehmenssprecher. Zahlreiche Mitarbeiter müssen sich einen neuen Job suchen. In Corona-Zeiten erweise sich das als schwierig, sagt Schichtleiter Sebastian Wolf inFranken.de

Aus für McDonald’s am Nürnberger Hauptmarkt: Was passiert mit Mitarbeitern? 

Das McDonald's-Restaurant am Hauptmarkt wurde am 27. November 1996 eröffnet und startet somit 2021 in das 25. Betriebsjahr. Auf ihren Geburtstag muss die Filiale nach momentanen Angaben jedoch verzichten. Wie ein Pressesprecher von McDonald's Deutschland erklärt, werde die Filiale noch in diesem Jahr geschlossen.

"Spätestens im September 2021" soll das passieren. Der Grund für die dauerhafte Schließung sei ein auslaufender Mietvertrag, der nicht verlängert wird. Der genaue Schließungstermin ist allerdings noch nicht bekannt. 

Für die Mitarbeiter der Filiale am Hauptmarkt heißt das: Abschied nehmen. Wie der Sprecher angibt, werden die Mitarbeiter aber "zum Teil in anderen Restaurants untergebracht." 

Schichtleiter nach 15 Jahren entlassen: Dreifacher Familienvater vor Arbeitslosigkeit

Schichtleiter Sebastian Wolf hat noch keine neue Anstellung in Aussicht: „Ich bin so gesehen ab September arbeitslos, wenn ich nichts Neues finde“, sagt er. Er arbeite seit über 15 Jahren bei McDonald’s und stecke mittlerweile mitten im Bewerbungsprozess für einen neuen Job. „Während Corona ist das nicht gerade einfach“, gibt er zu bedenken.  

Bis Ende September sei er noch angestellt in der McDonald’s Filiale am Hauptmarkt. Bis dahin erhalte er auch noch sein normales Gehalt. „Was danach ist, steht noch in den Sternen“, sagt Wolf und blickt sorgenvoll in die Zukunft. Nach 15 Jahren kann er sich aber auch gut vorstellen, in einem anderen Bereich als der Gastronomie unterzukommen. „Ich persönlich bin für alles offen.“

Eine andere angesagte Burger-Kette aus den USA eröffnet voraussichtlich im Februar in Nürnberg. Es wird der erste „Five Guys“ in Franken sein.