• "Itaefong" in Nürnberg: Neue Food Bar mit außergewöhnlichem Konzept eröffnet
  • Tagsüber essen, abends Party - Korea- und Hong Kong-Feeling in Nürnberg
  • Fusion-Küche im Restaurant - "Itaefong" noch im Soft-Opening
  • Cocktails, K-Pop und Trinkspiele: Das erwartet Gäste in der Bar

Das "Itaefong" in Nürnberg steckt derzeit mitten im Soft-Opening. Die neue asiatische Food Bar bietet einen Mix aus Korea- und Hong Kong-Ambiente. "Wir haben bereits ein paar andere Restaurants und wollten hier eigentlich eine Produktionsküche draus machen", erklärt Geschäftsführerin Haney Pham. 

"Itaefong" in Nürnberg:  Fusions-Küche soll Asia-Fans anlocken 

Aus der Produktionsküche wurde jedoch eine Food Bar, welche neben dem "Codung" (panasiatisch), "Ramencado" (japanisch) und dem "Compho" (vietnamesisch) die vierte "Schwester" der Restaurants darstellen soll. "Der Name setze sich aus Teilen der Namen zweier Stadtviertel in Korea und in Hongkong zusammen", erklärt die Geschäftsführerin.

"Das Konzept ist zweigeteilt: Unter der Woche ist es etwas ruhiger und abends immer lauter als morgens - insgesamt wollen wir vor allem ein Ort sein, wo man sich entspannt mit Freunden treffen kann und eine gute Zeit verbringt", sagt Pham. Das "Itaefong" biete eine "Fusion-Küche zwischen koreanischer und hong-kongesischer Küche" an.

"Natürlich schmeckt alles", schmunzelt die Geschäftsführerin und erklärt: "Am beliebtesten sind unsere Corn Dogs, eine Wurst mit Käse in einer Kartoffelteighülle, was man auch auf den asiatischen Nachtmärkten gerne isst." Insgesamt gebe es Fingerfood, typische koreanische Speisen, Bowls und klassisch gebratenen Reis oder Nudeln - "allerdings etwas hochwertiger, mit kreativen Toppings und allgemein ein bisschen aufgehübscht." Auf der Karte steht etwa auch "Korean Fried Chicken"

Cocktails, K-Pop und Trinkspiele: "Itaefong" in Nürnberg wird abends zur Bar

"Abends, vor allem am Wochenende wird es bei uns etwas lauter", sagt Pham. Dann laufe in der Bar hauptsächlich K-Pop, koreanisch-sprachige Popmusik. "Außerdem haben wir auf den Tischen selbst kreierte Trinkspiele verteilt. Von 'Yes Sir' - das ist so ähnlich wie das bekannte 'Ich habe noch nie' - über Brettspiele wie 'Mensch ärgere dich nicht', die mit kreativen Feldern gefüllt sind, wollen wir auch noch einige Würfelspiele anbieten."

Aufgestockt werden soll jedoch auch noch bei den Speisen und Getränken: "Wir befinden uns gerade noch mitten im Soft-Opening, das heißt, die Speisekarte ist natürlich auch noch nicht komplett", erklärt Pham. "Für uns ist jedoch erstmal wichtig, dass unsere Gäste zufrieden sind und wir ein wenig Zeit haben, um uns einzuspielen." Die offizielle Eröffnung soll voraussichtlich im September folgen.

Bis dahin gebe es jedoch schon eine Auswahl an Speisen und Getränken sowie verschiedenen asiatischen Cocktails, darunter auch die "Soju Bomb", bei dem man die Shotgläser gefüllt mit Soju (einer Spirituose aus Korea) wie Dominosteine in ein Glas voll Bier fallen lasse. Sonntags und montags ist Ruhetag, den Rest der Woche ist das "Itaefong" zwischen 11.30 Uhr und 15 Uhr sowie zwischen 17 Uhr und 22 Uhr bzw. 23 Uhr in der Zeltnerstraße 19 in Nürnberg geöffnet.