"Wer eine Arbeitsstelle oder eine neue Herausforderung sucht, wer im Beruf fortkommen will oder sich weiterentwickeln möchte, bekommt hierzu nun ganz schnell und kostenlos Informationen aus einer Hand." Im neuen Pop-up-Store in der Breiten Gasse 13/15 in der Nürnberger Fußgängerzone soll das der Fall sein. Wie die Stadt Nürnberg erklärt, gebe es hier "Weiterbildung zum Mitnehmen".

Ratsuchende könnten sich an Bildungsexpertinnen und -experten der Stadt Nürnberg, der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nürnberg für Mittelfranken, der Handwerkskammer (HWK) Mittelfranken, der Bundesagentur für Arbeit Nürnberg und des Jobcenters Nürnberg wenden. Sie ständen seit dem heutigen Montag bis einschließlich Freitag, 14. bis 18. Februar 2022, täglich von 11.30 bis 20 Uhr in dem Pop-up-Store zur Verfügung.

"Wir gehen dorthin, wo die Menschen sind. Wir machen ihnen ein leicht zugängliches und kostenloses Angebot, sich ohne Terminvereinbarung in der Mittagspause, zwischen Einkäufen oder nach einem Mittagessen über berufliche Perspektiven zu informieren", so Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (CSU).

Die Fachleute der fünf Kooperationspartner informierten in der temporären Beratungsstelle über berufliche Qualifizierungen aus Handwerk, Handel und Industrie. Sie berieten über Themen wie etwa finanzielle Fördermöglichkeiten, den Ausbilderschein oder berufliche Aufstiegsfortbildungen. Auch Interessierte mit im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen fänden hier den richtigen Ansprechpartner oder die richtige Ansprechpartnerin, zum Beispiel aus der Zentralen Servicestelle zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen in der Metropolregion Nürnberg (ZAQ).

Weitere Informationen online unter: www.weiterbildung.nuernberg.de