Der Beschluss war eigentlich nur noch Formsache. In der kommenden Woche, am Dienstag, sollte die Bauleitplanung für ein Verkaufs- und Schulungsgebäude der Bäckerei Schedel in Unterneuses auf den Weg gebracht werden. Alle formellen Hürden hatte man überwunden. Das Projekt war in Unterneuses vor allem wegen der Gestaltung umstritten. Als der Gemeinderat den Bebauungsplan in seiner Jahresabschlusssitzung am 18. Dezember mit einer Mehrheit von 16:4 Stimmen verabschiedete, saßen im Saal viele Bürger aus Unterneuses, die sich mit dem geplanten turmartigen Anbau mit knapp 18 Meter Höhe nicht anfreunden wollten, 21 Stellungnahmen waren gegen den Plan eingegangen.

Doch letztlich brachte nicht der Widerstand der Dorfeinwohner den Plan zu Fall.