Laden...
Bad Staffelstein
Feuer

Lauter Knall, Flammen und Rauchsäule: Großer Feuerwehreinsatz in Oberfranken

Ein Schaden von rund 20.000 Euro entstand bei einem Brand einer Scheune in Bad Staffelstein. Am Samstagabend war die Feuerwehr zu dem Einsatz gerufen worden.
Artikel drucken Artikel einbetten

Scheune in Bad Staffelstein in Flammen: Am Samstagabend (27. Juni 2020) hörte ein Mann gegen 21 Uhr einen lauten Knall aus Richtung der Scheune Am Säuleinsgraben. Kurz danach sah er die Flammen und eine Rauchsäule, berichtet die Polizei.

Als die alarmierten Rettungskräfte eintrafen, stand der Stall bereits komplett in Flammen. Die Feuerwehr verhinderte ein Ausbreiten des Feuers und löschte den Brand.

Tiere in Scheune bleiben unverletzt, hoher Sachschaden

In der Scheune waren Tiere. Sie wurden aber glücklicherweise nicht verletzt. An dem Gebäude selbst entstand jedoch ein Sachschaden im fünfstelligen Euro-Bereich. Die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf etwa 20.000 Euro.

Beamte der Kripo Coburg übernahmen vor Ort die Ermittlungen zu Brandursache. Aufgrund des Einsatzes hatte die Polizei am Samstagabend einen Pressealarm mit Erstmeldung verschickt.

Erstmeldung vom 27.06.2020, 22.06 Uhr: Brand in Bad Staffelstein - Feuerwehr vor Ort

Aktuell brennt es in Oberfranken: Die Feuerwehr ist gegen 22.00 Uhr in Bad Staffelstein (Kreis Lichtenfels) zu einem Einsatz ausgerückt. 

Ersten Angaben der Polizei zufolge steht ein Stall in Flammen. Die "Stallung" befindet sich in der Nähe einer Kläranlage. Bisher ist unklar, ob es Verletzte gibt.