Nach einer über achtstündigen Sitzung kürte am Donnerstag in Bayreuth eine neunköpfige Jury diesen Entwurf der Arbeitsgemeinschaft des Bauingenieurbüros Schäpertöns und Partner sowie der Architekten Schultz-Brauns & Reinhart aus München einstimmig zum Sieger.
Die Kostenschätzung für die Realisierung des 418 Meter langen Brückenbauwerkes, an das sich eine 138 Meter langes Galeriebauwerk anschließt, belaufen sich auf 19,5 Millionen Euro.

Mehr dazu lesen Sie in der Freitagsausgabe der Bayerischen Rundschau.