Selten war der Untertitel eines Buches so treffend wie hier: "Unglaubliche Geschichten" steht auf dem Cover von Peter Stübingers Lebenserinnerungen. Und unglaublich ist in der Tat vieles, was sich auf knapp 300 Seiten zwischen den Buchdeckeln findet. Der Leser ist fasziniert, fragt sich mitunter, ob das alles denn sein kann. Ist da nicht bisweilen die Fantasie mit dem Autor durchgegangen? Hat die Erinnerung manches verklärt? Oder ist alles wirklich wahr?

Peter Stübinger schwört, dass er all das wirklich so erlebt hat - in den vielen Jahren "Vom Bauern-Bub zum Telstars-Peter". So heißt sein Buch, das er nach ausgiebiger Vorarbeit nun im Selbstverlag herausgebracht hat.

Bauern-Bub und Keyboarder der weit über Kulmbach hinaus berühmten Band "Telstars" - das sind freilich nur zwei von vielen Stationen im Leben des Peter Stübinger.

1946 kommt er auf einem Bauernhof in Oberzettlitz zur Welt, zwei Tage vor der zweiten Nachkriegsweihnacht. Die Familie ist seit Generationen auf dem Anwesen zuhause - und lebt übrigens heute noch dort. Peter Stübinger schildert eine Kindheit, wie sie in jenen Jahren auf den Dörfern wohl typisch gewesen sein dürfte. Der Bub lebt frei, spielt viel am "Maa" (dem Roten Main). Dass Kinder bisweilen hart gestraft und verprügelt werden, dass man im Stall wenig auf das Wohl der Kühe oder Schweine schaut, ist normal. Erst Jahre später, in seinen Erinnerungen, ist das Stübinger, der sich als mitfühlende Seele und Freund jeder Kreatur bezeichnet, eine kritische Erwähnung wert.

Der Bub darf, weil er so schlau ist, aufs Gymnasium wechseln. Dass er dort ohne große Umwege durchmarschiert bis zum erfolgreichen Abitur, ist eigenen Worten zufolge eher dem Einfallsreichtum des Schülers als stetem Fleiß zu verdanken.

Noch vor dem Abitur gründet Stübinger die Band "Telstars", mit der er viele Jahre lang durch die Region tourt, die größten Tanzsäle füllt und auf viele Stars und Sternchen des Show-Business trifft. Ein wichtiges Kapitel in Stübingers Leben, dem im Buch auch entsprechend viel Platz gewidmet ist.

Fußballer und Familienmensch

Neben der Tätigkeit als Musiker studiert Stübinger, macht seinen Abschluss als Kaufmann. Zwischendrin heiratet er seine Sonja, die er als "meinen Engel" bezeichnet, gründet eine Familie, ruft gemeinsam mit Freunden den Fußballclub Ober-/Unterzettlitz ins Leben.

"Die Gastrokarriere der Familie Stübinger" ist ein weiteres ausführliches Kapitel überschrieben. Als Gastwirt werden vor allem die Jüngeren aus der Nach-Telstars-Zeit Peter Stübinger kennen. Zunächst in der "Zunftstube" und dann in der Kulmbacher Kommunbräu standen und stehen er und seine Familie am Herd und hinterm Tresen. Dass der Wirt in diesem Zusammenhang nicht nur viele amüsante Begebenheiten zu berichten weiß, sondern auch das Rezept für sein berühmtes "Schwarz' Fleisch" verrät, ist höchst erfreulich.

Im Wirtshaus, so erinnert er sich, sei auch die Idee für ein solches Buch geboren worden. Wie so oft habe er eine seiner "G'schichtla" erzählt. Und noch eine und noch eine... "Du missäschd a Buuch schreim, denn dess glabbd der kaanä." habe einer der Zuhörer gesagt. Lange habe er mit dem Gedanken gespielt, bis er es endlich gewagt habe, ihn in die Tat umzusetzen, berichtet Stübinger. Zwei Jahre lang habe er an dem Buch gearbeitet. "Alles mit der Hand geschrieben." Freunde und Bekannte halfen beim Abtippen, lasen Korrektur.

Zeitgeschichte

Herausgekommen ist ein lesens- und liebenswertes Sammelsurium von kleinen und großen Begebenheiten, Anekdoten und Geschichten, manche traurig, manche nachdenklich, viele heiter. Das Buch schreibt ein Stück Zeitgeschichte fest.

Aber es ist mehr als das. Es ist vor allem eine Liebeserklärung: an Stübingers Heimat im Rotmaintal, an seine Familie, seine Band und an unzählige Menschen, die mit ihm ein Stück auf seinem Lebensweg gegangen sind.z

Mehr zum Buch Peter Stübinger: Vom Bauern-Bub zum Telstars Peter - Unglaubliche Geschichten. 290 Seiten mit Bildern. Erschienen im Eigenverlag Peter Stübinger 2020. 20 Euro.

Bezug Exklusiv in der Buchhandlung Friedrich, Kulmbach, Holzmarkt 12, Telefon 09221/4763. Das Buch kann auch per Mail unter info@friedrich-buecher.de bestellt werden und wird auf Wunsch versandt.

Nach dem Ende des Lockdowns in der heimischen Gastronomie ist das Buch dann auch in der Kulmbacher Kommunbräu erhältlich.Das Buch Peter Stübinger: Vom Bauern-Bub zum Telstars Peter - Unglaubliche Geschichten. 290 Seiten mit Bildern. Erschienen im Eigenverlag Peter Stübinger 2020. 20 Euro.

Bezug Exklusiv in der Buchhandlung Friedrich, Kulmbach, Holzmarkt 12, Telefon 09221/4763. Das Buch kann auch per Mail unter info@friedrich-buecher.de bestellt werden und wird auf Wunsch versandt.

Nach dem Ende des Lockdowns in der heimischen Gastronomie ist das Buch dann auch in der Kulmbacher Kommunbräu erhältlich.