Dass die Dorferneuerung Lindau II erneut Thema in der Ratssitzung war, ist dem Umstand geschuldet, dass die Gemeinde als Träger öffentlicher Belange zu einer Stellungnahme zu den vorliegenden Plänen aufgefordert war.

Zur Erinnerung: Im Mai 2007 hat sich die Teilnehmergemeinschaft gegründet. Im Juli 2011 stellte Landschaftsarchitekt Wolfgang Sack den Räten wesentliche Eckpunkte seiner Entwurfsplanung vor. Da der damals vorgesehene zeitliche Rahmen für die weitere Vorgehensweise - Durchführung des Plangenehmigungsverfahrens und Beantragung der Fördermittel im Herbst 2011, Ausschreibung der Maßnahmen im Frühjahr/Herbst 2012 - allerdings nicht eingehalten werden konnte, sollte bei der Einleitung dieser Schritte jetzt eine etwas flottere Gangart eingelegt werden.