Am stärksten betroffen war der Ortsteil Schlömen, denn hier standen der gesamte Dorfplatz und auch Teile der Staatsstraße unter Wasser.

Der Weiße Main hatte bereits am Morgen einen hohen Wasserstand erreicht, so dass sich der Laubenbach, der mitten durch Schlömen fließt, teilweise zurückstaute. Am Dorfplatz konnte der Entwässerungsgraben die Wassermassen gar nicht mehr aufnehmen.

Feuerwehr rückt mit Motorpumpe an

Mit einer Motorpumpe und Saugschläuchen waren mehrere Feuerwehrmänner und auch Feuerwehrfrauen im Einsatz, um den Sturzbach etwas zu bremsen. Das Wohnhaus am Dorfplatz konnte zum Glück vor den Wassermassen geschützt werden.

In Neuenmarkt war die Feuerwehr damit beschäftigt, den Durchlass am Oberen Anger von den angeschwemmten Teilen zu befreien, damit das Wasser ungehindert abfließen konnte. Hier waren für kurze Zeit die Hauptstraße und der Obere Anger überschwemmt.