Nicht weniger als 83 weitere positive Coronavirus-Fälle sind bis gestern Nachmittag im Landkreis Kulmbach bestätigt worden. Bedauerlicherweise ist auch die Zahl der im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehenden Todesfälle im Landkreis Kulmbach um vier Personen auf jetzt 44 angestiegen.

Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen ist Beginn der Pandemie beträgt damit 1631. Von diesen Fällen gelten inzwischen 1169 (+22) wieder als genesen.

Aktuell 418 Infizierte

Die Anzahl der aktuell im Landkreis infizierten Personen liegt bei 418. Von diesen fallen 206 Fälle in die letzten sieben Tage. Der aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner stieg demnach auf 287,85.

Einschließlich der aktuell infizierten Personen befinden sich derzeit 702 Landkreisbürger in Quarantäne.

33 Patienten im Klinikum

Im Klinikum Kulmbach werden aktuell 33 Personen stationär betreut, fünf davon intensiv. Drei der stationär betreuten Personen haben ihren Wohnsitz außerhalb des Landkreises; davon sind zwei in intensivmedizinischer Betreuung.

Das Corona-Impfzentrum Kulmbach im vieren Stock des "Fritz"-Einkaufszentrum und die mobilen Impfteams in den Altenpflegeeinrichtungen des Landkreises haben bislang 1002 Personen mit einer Erstimpfung versorgt. Ab Ende nächster Woche erhalten diese Personen die notwendige Zweitimpfung. Wie das Landratsamt mitteilt, werden alle gelieferten Impfdosen schnellstmöglich mit der vorgegebenen Priorisierung für die Immunisierung verwendet.

Derzeit keine Terminvergaben

Eine Vergabe neuer Termine für das Corona-Impfzentrum des Landkreises ist aktuell leider nicht möglich. Sobald klar ist, wann und wie viel weiterer Impfstoff zur Verfügung steht, können weitere Termine über die telefonische Terminvergabe-Hotline 09221/707 657 vereinbart werden.

Das Landratsamt informiert, ab wann eine Terminvergabe wieder möglich ist.

Blick nach Lichtenfels

Der Landkreis Lichtenfels meldete am Freitag aktuell 333 Infizierte - darunter Altenkunstadt 15, Burgkunstadt 40 und Weismain 41. Seit Beginn der Pandemie erkrankten 1655 Bürger, 1279 gelten als geheilt. Die Zahl der Verstorbenen lag gestern bei 43. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert betrug 116,8. Seit dem 28. Dezember konnten im Kreis Lichtenfels bereits 1039 Personen geimpft werden, davon 561 im neuen Jahr.

Die Lage in Bayreuth

Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt im Landkreis Bayreuth 207,28 und in der Stadt Bayreuth 163,13 und ist damit jeweils gesunken. Seit dem Vortag sind 36 neue positive Corona-Testergebnisse eingegangen, 30 aus dem Landkreis und sechs aus der Stadt. Seit Ausbruch der Pandemie wurden insgesamt im Landkreis 2201 und in der Stadt Bayreuth 1457 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Gestern waren im Landkreis 444 und in der Stadt Bayreuth 251 Personen nachweislich infiziert. Als genesen gelten 1703 Personen aus dem Landkreis und 1173 aus der Stadt.

Insgesamt 68 Patienten mit Covid-19, davon 33 aus dem Landkreis und 28 aus der Stadt Bayreuth, werden stationär in einer Klinik behandelt. Aus dem Landkreis sind bisher 54 und aus der Stadt Bayreuth 33 Personen an den Folgen der Infektionskrankheit verstorben.

Die Lage in Kronach

Im Zuge der Corona-Pandemie hat der Landkreis Kronach einen weiteren Todesfall zu verzeichnen. Eine 86-jährige Frau, die mit dem Corona-Virus infiziert war, ist verstorben. Aktuell sind 168 Bürger infiziert, der Sieben-Tage-Inzidenzwert lag gestern bei 200,8.