Wie kam´s? - Nach einer anstrengenden Radtour am heißen Sonntag machte ich in einem Café Rast, das durch schattige Plätze sehr einladend wirkte. Aus der Karte wählte ich - den Temperaturen geschuldet - einen leichten Salat. "Gibt´s leider erst ab 18 Uhr", bedauerte der Wirt und fügte nach kurzem Überlegen hinzu: "Ich könnte Ihnen allenfalls eine Pizza machen." - Okay, ließ ich mich nicht lange bitten.

Getränk? - Ja, da hatte ich ein Afri-Cola (gibt´s "im Westen" gar nicht mehr, oder?) white light auf der Karte entdeckt. Und einen Erdbeer-Milchshake.

Als die Pizza nach 20 Minuten kam, hatte ich das erste Afri-Cola white light leer und bestellte ein zweites. Der Wirt musterte mich verdutzt und gestand dann, dass das Getränk nicht "light" gewesen sei und er höchstens mit Coca Cola light dienen könne. Gut - einverstanden. Um so verwunderter war ich, als er kurze Zeit danach erneut mit einem Afri-Cola erschien. "Naja, vielleicht ist das jetzt doch light", dachte ich.

Wenige Augenblicke später stand er wieder an meinem Tisch, sich kleinlaut mit den Worten "Ich bin heute echt ein wenig verpeilt" entschuldigend. Natürlich war das Getränk erneut nicht "light".

Naja, ich nahm´s mit Humor, er auch - und als Wiedergutmachung servierte er mir dann noch ein herrliches Stück kalte Melone. Und die Rechnung!