Zwei Tage noch, dann können wir dieses Jahr (endlich) abhaken und uns voller Enthusiasmus in ein noch jungfräuliches und unverbrauchtes 2022 stürzen. Und sind wir ehrlich: Es kann ja eigentlich nur besser werden, oder? Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten wir aber lieber nichts dem Zufall überlassen und unserem persönlichen Glücksgefühl etwas auf die Sprünge helfen, schließlich heißt es nicht umsonst: "Jeder ist seines Glückes Schmied".

Also nichts wie ran an die individuelle Erfolgs- und Zufriedenheitsplanung. Und was könnte sich als Grundlage dafür besser eignen als ein Blick ins Jahreshoroskop, das uns in diesen Tagen wirklich überall um die Ohren gehauen wird? Mal schauen, was die allwissenden Sterne so hergeben fürs nächste Jahr. Ah, jetzt hab ich's, das gefällt mir. Man muss eben nur ein bisschen suchen, bis man das Passende für sich findet.

Hier steht es nun schwarz auf weiß: "Glückwunsch, liebe Steinbock-Frau: Dies ist Dein Jahr der Liebe. Zu Menschen, zu Projekten, zu großen Ideen und dem Ort, an dem du lebst. Du kannst jetzt alles und alle verbinden und weiterbringen. Deine Geheimwaffe: kluge Kommunikation."

Donnerwetter! Das klingt ja schon sehr vielversprechend. Und es wird noch besser, denn soeben habe ich entdeckt - gründliche Recherche zahlt sich einfach aus -, dass auch im chinesischen Horoskop der Kosmos auf meiner Seite steht. 2022 ist nämlich das Jahr des Tigers, und dreimal dürfen Sie raten, was ich als 1974 Geborene bin. Bingo! Schlagworte wie Karriere, umwerfende Ausstrahlung und Topform tanzen vor meinen Augen.

Gut, ich habe genug gelesen, wegen mir kann 2022 jetzt kommen ...