In der Bierhalle auf dem Schützenplatz begannen am Freitagabend die Feierlichkeiten mit zwei tollen Bands. "L'only" und anschließend "Die Rickies" heizten den Musikfreunden gewaltig ein. Der Samstagnachmittag lag in Händen des Nachwuchses. Dieser kam bei einem tollen Kinderprogramm und einer Instrumentenausstellung, bei der die verschiedenen Instrumente getestet werden konnten, auf seine Kosten. Das Sonntagsprogramm begann mit einem - von Regionaldekan Thomas Teuchgräber und Pfarrer Martin Gundermann zelebrierten - ökumenischen Fest-Gottesdienst. Zum Frühschoppen spielten die Kronacher Musikanten auf.

Ein herrliches Bild ergab sich am Sonntagmittag, als rund 20 Musikkapellen an verschiedenen Plätzen in Kronach mit Standkonzerten erfreuten und die Stadt mit wunderbarer Blasmusik erfüllten. In einem schön anzuschauenden Festzug zogen das Jugendorchester und seine Gastvereine erneut zur Hofwiese. Der dort dargebotene Gemeinschaftschor aller teilnehmenden Musikgruppen sorgte für Gänsehaut pur und war vor allem eines: eine Hommage an die Blasmusik in all seiner Vielfalt und Schönheit. Gemeinsam stimmten die rund 550 Musiker unter anderem die Bayernhymne und das Deutschlandlied an. Mit Musik der Gastvereine und abschließend der Kronacher Musikanten klang das sehr gelungene Jubiläum aus.