In Oberlangenstadt musste sich der Vizemeister der Kreisklasse 4 gegen die DJK Lichtenfels mit 2:5 beugen. Damit haben die "Korbstädter" den Aufstieg geschafft. Die nächste Chance bietet sich dem TSV am kommenden Mittwoch, 7. Juni, gegen den FC Coburg II, der gegen den SV Heilgersdorf mit 0:4 unterlag (Spielort noch offen).

DJK Lichtenfels -
TSV Neukenroth 5:2 (3:2)

Die Neukenrother hatten einen Auftakt nach Maß. In der 4. Minute nahm Christian Beez einen weiten Pass im Strafraum gekonnt aus der Luft an und vollstreckte überlegt ins lange Eck zur TSV-Führung. Die Freude währte allerdings nicht lange, denn ausgerechnet Aleksander Hurec, der aus der Neukenrother Jugend stammt, erzielte nach einem schönen Spielzug über links den Ausgleich. Die Lichtenfelser setzten nach und gingen in Führung, als die TSV-Abwehr zwar einen Freistoß abblocken konnte, dann aber den Ball nicht wegbrachte. Maurice Koch kam nochmals ans Leder und zog von der Strafraumlinie zum 2:1 ab. Es kam sogar noch schlimmer für die Neukenrother. Kurz darauf schnappte sich Patrick Düßel kurz hinter der Mittellinie und wurde bei seinem Solo nicht ernsthaft angegriffen. Die Strafe war das 3:1 durch einen Schuss ins lange Eck.
Die Truppe von Christian Grünbeck gab sich aber noch lange nicht geschlagen. Den Anschlusstreffer verpasste zunächst Tim Wachter, als er nach Flanke von Schülein in aussichtsreicher Position nicht richtig zum Köpfen kam. Kurz darauf machte es Christian Beez besser, als er aus 25 Metern abzog und zum 3:2 genau in den Winkel traf.
Nach der Pause waren die Spielanteile zunächst gleichverteilt, doch die besseren Chancen boten sich der DJK Lichtenfels. Zunächst scheiterten Koch und Schwalb an TSV-Torhüter Lukas Hugel, dann machte es Koch besser und besorgte per Kopf das vorentscheidende 4:2. Auch danach konnten die Neukenrother in der Offensive keine großen Akzente mehr setzen. Die Lichtenfelser waren abgeklärter und ließen kaum noch etwas zu. Die Angriffsbemühungen des Gegners wurden bereits frühzeitig zunichte gemacht. Düßel sorgte mit seinem zweiten Treffer sogar noch für das 5:2.
DJK Lichtenfels: Kraus - Grübert, Müller, Rattelsdorfer, Baumann, Kotschenreuther, Zipprich, Schwalb, M. Koch, Düßel, Hurec; eingewechselt: (62. Gardill), St. Koch (82.), Gruslinksi (83.).
TSV Neukenroth: Hugel - Gratzke, Schülein, Grünbeck, Beetz, Fiedler, Beez, Müller, F. Wachter, T. Wachter, Maurer; eingewechselt: Schneider (46.), Schmierer (72.).
Tore: 0:1 Beez (4.), 1:1 Hurec (14.), 2:1 Koch (21.), 3:1 Düßel (25.), 3:2 Beez (31.), 4:2 Hurec (65.), 5:2 Düßel (79.). - SR: Winkler (Bamberg). - Zuschauer: 769. han