Der SV Friesen hat den Druck auf den BSC Saas Bayreuth erhöht und liegt nach dem 2:0-Sieg im Nachholspiel gegen den SV Poppenreuth nur noch einen Punkt hinter dem Spitzenreiter der Bezirksliga Ost.
Beide Mannschaften starteten vielversprechend. In der 5. Minute wären die Friesener fast in Führung gegangen, als der Ball bei einer Kopfball-Rückgabe der Gäste knapp das Tor verfehlte. Danach tat sich auf beiden Seiten aber nicht mehr viel. Erst nach einer halben Stunde fand der Gast aus Poppenreuth besser ins Spiel und spielte aggressiver, aber spätestens am Strafraum war Endstation. Bei einem Weitschuss wurde Torwart Siggi Kirschbauer nicht ernsthaft geprüft. Auf der Gegenseite hatte Andreas Baier das 1:0 auf dem Kopf, doch strich der Ball nach Flanke von David Daumann knapp am Tor vorbei.
Schon kurz nach der Pause brachte Nils Firnschild die Heimelf in Front. Nach Pass von Hannes Nützel drang er über die rechte Seite in den gegnerischen Strafraum ein und schlenzte den Ball am Torwart vorbei zum 1:0 in die Maschen. In der gleichen Minute sah Gästespieler Plachy wegen Meckerns die Ampelkarte. In Überzahl boten sich den Gastgebern nun zahlreiche Möglichkeiten, die Partie schon früher zu entscheiden, doch keine davon konnte genutzt werden. Als in der 66. Minute David Daumann ebenfalls wegen Meckerns "gelb-rot" sah, war wieder personeller Gleichstand hergestellt.
Die Entscheidung fiel eine Minute später, als der Gästetorwart einen Ball ins Spiel bringen wollte. Andreas Baier sprintete jedoch dazwischen und erhöhte auf 2:0. Die ballsicheren Gäste gaben sich auch danach nicht geschlagen, aber spätestens am Strafraum waren sie mit ihrem Latein am Ende. Kurz vor Schluss der heimische SV das Ergebnis sogar noch ausbauen können.
SV Friesen: Kirschbauer - Woitschitzke, Roger, Zwosta, Sesselmann, Baier, Zapf (84. Gehring), Nützel, Scholz, Daumann, Firnschild (90. N. Münch)
SV Poppenreuth: Repcik - Tesic, Krupicka (64. Gonsior), Plachy, D. Martinec, Andel, Nika, Sticht, Olah, Sladecek, Prochazka
Tore: 1:0 Firnschild (49.), 2:0 Baier (67.)
SR: Fenkl (Unterpreppach)
Zuschauer: 100
Gelbe Karte: Daumann / Prochazka, Plachy
Gelb-rot: Daumann (66.) / Plachy (50.)