Während sich Kreisvorsitzender Edgar Kraus zufrieden zeigte, musste Sportwart Oliver Reinhardt einmal mehr die geringe Teilnahme an den Einzelturnieren bemängeln. Geehrt wurden im Sportheim des TSV Ebersdorf neben den Meistermannschaften auch je drei verdiente Funktionäre.
Die höchste Auszeichnung erhielt Günther Hanna (SG Neuses), der sich im Kreis und Bezirk besonders für den Nachwuchs sowie den Schulsport engagiert und für den Jugendmannschaftssport im Kreis zuständig ist. Bezirksvorsitzender Hartmut Müller überreichte ihm die Ehrennadel in Gold mit großem Kranz des BTTV für 40-jährige Mitarbeitertätigkeit.
Die Ehrennadel in Gold für 20-jährige Mitarbeit erhielt Gerhard Wachter (FC Nordhalben), die Ehrennadel in Silber für zehnjährige Mitarbeit Hans-Jürgen Martin (TSV Teuschnitz). Die Verdienstnadel in Gold mit kleinem Kranz ging an Herbert Müller, seit 30 Jahren
Abteilungsleiter beim SV Langenau. Mit der Verdienstnadel in Gold wurden Klaus Knabner (TTC Alexanderhütte) und Thomas Lang (TTV Wolfersdorf) geehrt; beide sind seit 20 Jahren Abteilungsleiter.


Meister geehrt

Für ihre Titel auf Bezirksebene zeichnete Hartmut Müller die Damen des TTC Wallenfels (2. Bezirksliga) und der SG Neuses II (3. Bezirksliga) sowie die Senioren 40 des TSV Windheim sowie die Seniorinnen 50 des TSV Teuschnitz aus. Sein Dank galt den Verantwortlichen im Kreis und in den Vereinen für ihre vorbildliche Arbeit.
Den Reigen der Ehrungen setzte Edgar Kraus fort, der an die Vertreter der auf Kreisebene erfolgreichen Teams Urkunden und Tischtennis-Bälle übergab. Mit dem Abschneiden der 25 Mannschaften auf Bezirks- und Verbandsebene zeigte sich der Kreisvorsitzende trotz einiger Abstiege insgesamt zufrieden. Schließlich kämen die Aufstiege des TTC Wallenfels und der SG Neuses II (Damen) sowie der SV Rothenkirchen (Herren) hinzu.
Erfreulich sei auch, dass aus der 3. Herren-Bezirksliga niemand absteigen musste, so dass in der kommenden Saison fünf der zehn Mannschaften aus dem Kreis Kronach vertreten sind. Ebenfalls als erfreulich bezeichnete Kraus, dass nach Aussage von Karl-H. Fick die alljährlichen Fördermittel durch den Bayerischen Landessportverband gesichert seien.
Sportwart Oliver Reinhardt stellte die Frage, an was es denn liege, dass die Kreisturniere unter Teilnehmermangel leiden? Die Meinungen waren hier unterschiedlich. Sie reichten vom nicht mehr möglichen Aufstieg in die früheren Leistungsklassen über den Verlust der TTR-Werte bis zum ungünstigen Austragungstag (Sonntag).


Keine Beitragserhöhung

Recht schnell gingen die Berichte der weiteren Fachwarte über die Bühne. Einstimmig genehmigt wurden der Haushaltsabschluss für das Jahr 2015 sowie der Haushaltsplan für 2017. Festgestellt wurde, dass die Beiträge (fünf Euro pro Verein, vier Euro pro Erwachsenen-Mannschaft, Jugendteams frei) nicht erhöht werden. Die Herbstversammlung in der zweiten September-Woche) findet beim SV Fischbach statt.
Zu Beginn des Kreistages erinnerte Roland Starker, Vorsitzender des TSV Ebersdorf, daran, dass seine Abteilung heuer ihr 40-jähriges Bestehen begehe. Er lud zu diesem Anlass für Sonntag, 29. Mai, in die Kulturhalle zu interessanten TT-Vergleichskämpfen ein.
Wichtige Termine:
- bis 10. Juni: Vereinsmeldung in click-TT;
20. Juni bis 1. Juli: Mannschaftsmeldung für die Vorrunde in click-TT (ehemals Vereinsrangsliste) - Grundlage sind die Werte der Q-TTR-Liste mit dem Stichtag 11. Mai 2015;
- 20. Juni bis 15. Juli: Terminwunschabgabe für Mannschaften in den Bezirks- und Kreisligen in click-TT.