Der vorletzte Hallensieger am Kronacher Schulzentrum wird am Freitagabend ermittelt. Dann steht die Hallenbezirksmeisterschaft der A-Senioren auf dem Programm. Titelverteidiger ist der TSV Windheim.
Das Turnier um den von Landrat Klaus Löffler gespendeten Pokal mit acht Mannschaften beginnt um 18 Uhr mit dem Spiel TSV Waldershof - TSV Neukenroth. Das erste von zwei Halbfinalspielen ist um 20.36 Uhr angesetzt. Das Finale steigt um 21.15 Uhr.
Für diese Endrunde haben sich je vier Teams aus dem Landkreis Kronach und dem Spielkreis Hof/Marktredwitz qualifiziert. Gespielt wird wie bei der Hallenkreismeisterschaft nach den früheren Hallenregeln, also kein Futsal. Die Spieldauer beträgt jeweils zwölf Minuten. Die Einteilung:
Gruppe A: SpVgg Oberkotzau, TSV Waldershof, ASV Kleintettau, TSV Neukenroth.
Gruppe B: TSV Windheim, SG Regnitzlosau/Gattendorf, FC Mitwitz, FSV Viktoria Hof.


B-Senioren spielen in Hof

Der Hallenbezirksmeister der B-Senioren wird am Sonntag, 12. Februar, in Hof ermittelt. Beginn in der Dreifachturnhalle des Johann-Christian-Reinhard-Gymnasiums ist um 13.15 Uhr. Das Finale ist um 16.45 Uhr terminiert. Ausrichter ist der FSV Viktoria Hof.
An dieser Endrunde nehmen wieder zwei Mannschaften aus dem Kreis Kronach statt, nämlich der SV Friesen und der SV Neuses. Titelverteidiger ist der FC Lichtenfels. Die Einteilung:
Gruppe A: FC Tirschenreuth, SV Friesen, FC Vorwärts Röslau, DJK Tütschengereuth.
Gruppe B: FC Lichtenfels, FSV Viktoria Hof, SV Neuses, ATS Hof/West.