"Es gleich mit einem solchen Haushalt zu tun zu haben - das hat mich sehr gefreut", meinte eine sichtlich zufriedene Sabine Fischer. Die ausgebildete Bankkauffrau und Betriebswirtin ist seit dem 1. Oktober in der Kämmerei der Verwaltungsgemeinschaft Teuschnitz beschäftigt. Zusammen mit Kämmerer Hubert Weißert, dessen Nachfolge sie antreten soll, hatte sie den Haushaltsplan 2014 für Reichenbach erarbeitet und stellte ihn nun bei der Sitzung dem Gremium vor.

Sie erläuterte das Zahlenwerk mit dem Ergebnis, dass die Gemeinde, deren Schulden noch zum 1. Januar 2007 über eine Million Euro betragen hatten, jetzt schuldenfrei sei. Mit ihr freute sich der gesamte Gemeinderat nebst Bürgermeisterin Karin Ritter (SPD), die das "Spitzenergebnis" so kommentierte: "Wir sind halt sparsame Leute in Reichenbach."

Der Haushalt 2014 hat ein Gesamtvolumen von circa 1,3 Millionen Euro und hat sich gegenüber dem Vorjahr nur