Mit einem Benefizkonzert am Sonntagabend in der Kleinlangheimer Pfarrkirche feierten die drei Kleinlangheimer Pfarrgasssänger Ansgar Leimig, Gerhard Zehnder und Dieter Zeller ihr 20-jähriges Bestehen.

Vor allem fränkische adventliche Weisen und einige weihnachtliche Lieder erklangen in der vollbesetzten Kirche und die Besucher spendeten am Ende des Konzerts langanhaltenden Beifall.

Zum Jubiläum hatte sich die Gruppe die Hellmsemer Dorfmusikanten, den Wiesenbronner Dreiklang, die Bergelmer Sängerinnen und die Frankobarden eingeladen.

Bei gemeinsam gesungenen Liedern sorgte Valentina Zielonka an der Orgel für die Begleitung und Monika Zehnder trug besinnliche Geschichten vor. Reinhard Hüßner, Vorsitzender der unterfränkischen Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik, hob die Leidenschaft des Trios hervor, mit der fränkisches Liedgut erhalten werde: „Wenn es euch nicht gäbe, müsste man Euch erfinden.“ Hüßner betonte auch, dass das geistliche Liedgut seit jeher Bestandteil der fränkischen Volksmusik gewesen sei – „und die Pfarrgasssänger pflegen auch die Tradition, dass es nach den Auftritten eine gute Brotzeit gibt.“

Pfarrer Gerhard Homuth wertete das gemeinsame Singen auch als Bestandteil der heimatlichen Volksmusik und sagte: „Ein solches Konzert ist Gottesdienst, da die adventliche Botschaft verkündet wird.“

Die Spenden des Abends gehen an die Lebenshilfe Kitzingen.