„Weihnachten im Einkaufswagen“: Unter diesem Motto startet auch heuer wieder eine besondere Hilfsaktion in Kitzingen. In drei Lebensmittelmärkten können Bürgerinnen und Bürger ab Montag, 28. November 2022, beim Einkauf zusätzliche Grundnahrungsmittel kaufen und in bereitgestellte Einkaufswagen legen. Die Lebensmittel werden gesammelt und am 22. Dezember 2022, zwischen 10.30 und 11.30 Uhr, im Dekanatszentrum an bedürftige Mitmenschen ausgegeben.

Zum ersten Mal beteiligw sich der Lions-Club Kitzingen an dieser Aktion. „Wir wollen unbürokratisch und zielgerichtet Menschen in Not helfen“, erklärt Klaus Dotzer die Motivation der Lions-Club-Mitglieder. „Und deshalb hat uns diese Aktion angesprochen.“

Seit 2019 verteilen Mitglieder der katholischen und evangelischen Kirche sowie die Bürgermeister Astrid Glos und Manfred Freitag mit ihren Ehegatten die gesammelten Spenden an Bedürftige. Zwischen 100 und 150 Menschen finden Jahr für Jahr den Weg ins Dekanatszentrum, wo sie sich mit Grundnahrungsmitteln wie Mehl, Nudeln, Reis, Tee oder Kaffee eindecken können. „Letztendlich ist jede Spende willkommen“, betont Bürgermeisterin Astrid Glos.

Der Verein „Empathie e.V.“ von Hildegard Töpfer steuere frisches Gemüse bei. Der Lions-Club werde Lebkuchen, Plätzchen und andere Süßigkeiten spenden. „Auch wir kaufen diese Waren in den drei beteiligten Supermärkten ein“, erklärt Klaus Dotzer und betont, dass sein Club auch weiterhin andere soziale Einrichtungen in Stadt und Landkreis unterstützen wird. „Für Weihnachten 2022 haben wir uns für diese Aktion entschieden.“

Die Idee für „Weihnachten im Einkaufswagen“ habe einst Pfarrer Gerhard Spöckl mit nach Kitzingen gebracht. Sie sei durch Lebensmittelausgaben im Frühjahr und zu Erntedank erweitert worden. Selbst während der Corona-Pandemie konnten die gesammelten und gespendeten Lebensmittel an Bedürftige ausgegeben werden.

„Jeder kann sich an der Aktion beteiligten“, nennt Christina Rathmann, Sozialpädagogin im Pastoralen Team St. Hedwig im Kitzinger Land, einen großen Vorteil der Aktion. „Auch kleine Beiträge helfen weiter.“ Beiträge, die direkt von Mensch zu Mensch gehen.

Diese Supermärkte beteiligen sich an der Aktion:

  • REWE Roppelt,
  • E-Center,
  • Edeka Waigandt

Wer die Aktion finanziell unterstützen möchte, könne einen Umschlag mit dem Vermerk „Weihnachten im Einkaufswagen“ in die Spendenkörbchen in den Kirchen einlegen oder einen Betrag auf das Konto DE05790500000042067496, Sparkasse Mainfranken, Verwendungszweck „Weihnachten im Einkaufswagen“ überweisen.

Vorschaubild: © Hebi B. / pixabay.com (Symbolbild)