Nach längerem Leerstand hat Sebastian Ernst in Marktbreit die Gaststätte mit Biergarten „Fränkischer Hof“ in der Bahnhofstraße 10 zum 1. Juni wieder eröffnet. Der Name ist Programm: So finden sich typisch fränkische Gerichte in der Speisekarte, vom fränkischen Versucherle über Blaue Zipfel bis hin zum Sauerbraten, Schnitzel und Tafelspitz.

Ein idyllischer Biergarten bietet zudem auch einen Genuss fürs Auge. Überall gibt es kleine Kunstwerke des Besitzers und lustige Details zu entdecken. „Angesichts unserer steigenden Tourismuszahlen haben wir dringend ein zusätzliches Lokal in Marktbreit benötigt“, sagte Bürgermeister Erich Hegwein bei der Eröffnung zu den Ehrengästen. Der romantische Biergarten mit seinen 60 Plätzen sei ein besonderer Anziehungspunkt.

Sebastian Ernst hat sein Gastronomiehandwerk in Würzburg im Hotel Maritim gelernt und war danach in der Restaurantleitung in Fünf-Sterne Hotels in Österreich und 13 Jahre in Irland tätig. Nun ist er zu seinen Wurzeln zurückgekehrt. Unterstützung findet er durch seine Mutter Eva Maria und seinen Vater, Küchenmeister Günter Ernst. (pau)