Vor kurzem lud die Siedlervereinigung Kitzingen e.V.  zur Jahreshauptversammlung im Stadtteilzentrum Kitzinger Siedlung ein.

Corona-bedingt konnte letztes Jahr keine Jahreshauptversammlung stattfinden, sodass die Geschäftsberichte des Vereines für die Jahre 2019 und 2020 behandelt wurden. 2. Vorsitzender Ralf Machwart, der in Vertretung der verhinderten Vorsitzenden Andrea Schmidt, die Versammlung führte, verlas nach Begrüßung und  Totengedenken seine Berichte von den vergangenen beiden Jahren.

Danach wurden die Berichte der Schriftführerin Roswitha Schütz und  vom Kassier Jürgen Niedermayer vorgetragen.

Die Entlastung der Vorstandschaft für  Geschäftsjahre2019 und 2020 erfolgte nach dem Prüfungsbericht der Kassenrevisoren Gerhard Stocker und Rudi Kerkel.

Es folgte eine kurze Vorschau für geplante Veranstaltungen 2021 sowie einen angeregte Diskussion aus der Mitgliederversammlung über Probleme im Stadtteil Kitzinger Siedlung.

Ralf Machwart bedankte sich bei den 28 anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen.

Von: Ralf Machwart, 2. Vorsitzender der Siedlervereinigung Kitzingen.