Zunächst zeigte am Mittwochnachmittag eine Fahrzeughalterin eine Unfallflucht bei der Polizei an. Im Zeitraum zwischen 6 Uhr und 14 Uhr verursachte ein Unbekannter einen Schaden an der Stoßstange des in der Münsterstraße geparkten Autos. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro
 
Am Wagen war ein Zettel mit „Bitte melden“ und einer Mobilfunknummer angebracht. Jedoch war die Nummer unvollständig, sodass die Frau keinen Kontakt herstellen konnte. Weiter war durch die Knappheit der Mitteilung nicht ersichtlich, ob es sich bei dem Verfasser um den Unfallverursacher, oder einen Zeugen handelt.

Zettel hinterlassen - Unfallserie gibt Rätsel auf

Im Laufe des Donnerstags kamen noch zwei Autobesitzer zur Dienststelle und brachten ähnlich gelagerte Fälle zur Anzeige.  So war ein Wagen in der Zeit von Mittwoch, 11 Uhr bis 15 Uhr, in der Wilhelmstraße abgestellt. Der Besitzer fand den linken Außenspiegel beschädigt vor. Dort hing ein ähnlicher Zettel wie in dem Fall zuvor.  So war es auch bei einem in der Bachstraße geparkten Auto. Dieser wies einen Schaden hinten rechts auf. Auch hier hing ein gelber Klebezettel mit haargenau gleicher Aufschrift am Fahrzeug. Es entstand Sachschaden von jeweils etwa 300 Euro.

Die Polizeiinspektion Hof hat Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wer hat an den Unfallstellen in der Münsterstraße, Wilhelmstraße oder Bachstraße etwas wahrnehmen können?
  • Wer hat ähnliche Zettel an seinem Fahrzeug aufgefunden?
  • Wer kann sachdienliche Angaben zu dem rätselhaften Fall machen?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hof unter der Nummer 09281/704-0 entgegen.

Aus der Region: Hagerer Dieb bedient sich "zielgerichtet" in Seniorenheim und klaut kuriose Kombi