Fahrerflucht in Oberfranken aufgeklärt: Ein 34-jähriger Mann verursachte am Montagabend (15.02.2021) einen hohen Sachschaden an einer Hofer Tankstelle. Wie die Polizei Hof berichtet, fuhr er um 21.40 Uhr mit seinem Fahrzeug  rückwärts gegen eine Stahlsäule mit Abfalleimer, die unmittelbar vor einer Zapfsäule montiert war.

Der Schaden an seinem Auto war dabei aber nicht das eigentliche Problem. Aufgrund des massiven Anstoßes mit dem Peugeot wurde die ganze Säule aus ihrer Verankerung gerissen und gegen einen danebenstehenden Wagen geschleudert. Auch die Umrandung der Tanksäule selbst wurde dabei in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt wird der Schaden auf 5.000 Euro geschätzt.

Von Überwachungskamera überführt: Fahrer sorgt für hohen Schaden an Tankstelle

Der Unfallverursacher schaute sich den Schaden kurz an und fuhr anschließend davon. Sein Beifahrer flüchtete von dort aus zu Fuß. Womit der 34-Jährige jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht gerechnet hat, war die Aufzeichnung der Überwachungskamera der Tankstelle. 

Eine Polizeistreife sah sich das Überwachungsvideo an und konnte so das Kennzeichen des Schuldigen ausfindig machen. Die Streifenbesatzung stattete daraufhin dem Fahrer einen Besuch an seiner Wohnanschrift ab. Das beschädigte Auto befand sich in unmittelbarer Nähe. 

Der Mann stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entzogen ihm die Beamten an Ort und Stelle den Führerschein und er muss sich in einem Strafverfahren verantworten.

Symbolbild: Clark Van Der Beken/ unsplash.com

Vorschaubild: © Clark Van Der Beken / unsplash.com