Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der hochfränkischen Polizei fahndet derzeit in Hof nach einem bewaffneten Räuber. Der bislang Unbekannte hat am Mittwochabend gegen 20 Uhr einen Discounter in der Christoph-Klauß-Straße überfallen, musste allerdings ohne Beute fliehen. Die Polizei warnt, den bewaffneten Mann anzusprechen.

Kurz vor Ladenschluss befand sich der Mann offensichtlich als letzter Kunde in dem Einkaufsmarkt, trat plötzlich mit einer Waffe an die Kassiererin heran und forderte Bargeld. Unvermittelt gab er mit seiner Waffe Schüsse ab und versuchte aus der Kasse Geld zu nehmen, was ihm jedoch nicht gelang. Schließlich flüchtete der Mann ohne Beute aus dem Discounter über den Parkplatz in unbekannte Richtung.

Mit einer Vielzahl an Streifenbesatzungen fahndet die Polizei nach dem Flüchtigen. Parallel hat die Kriminalpolizei Hof vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Neben der Durchführung von Spurensicherungsmaßnahmen und ersten Vernehmungen ist vor allem die Rekonstruktion des Fluchtweges für die Ermittler wichtig. Die 46-jährige Kassiererin erlitt bei dem Übergriff einen Schock. Weitere drei Mitarbeiter blieben unverletzt.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben:
- etwa 40 bis 45 Jahre alt
- 180 Zentimeter groß, korpulente Gestalt,helle, kurze Haare
- kurzes, kariertes Hemd mit hellgelben Karos, die mit weiß-schwarz-grünen Streifen getrennt sind (ähnlich Holzfällerhemd)
- dunkle Jeans-Hose und eine beige, flache Schirmmütze

Die Kripo bittet im Zuge ihrer Ermittlungen auch um Hinweise aus der Bevölkerung:

- Wer hat gegen 20 Uhr im Bereich der Christoph-Klauß-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht?
- Wer hat die beschriebene Person im Discounter oder auf der Flucht gesehen?
- Wer kennt eine Person, auf die die Beschreibung zutrifft?

Hinweise nimmt die Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 entgegen. Die Polizei warnt eindringlich davor, den bewaffneten Mann anzusprechen. Rufen sie gegebenenfalls die 110! ak