Am Freitagnachmittag wurden die Beamten der Verkehrspolizei Hof zu einem Unfall auf der A9, nahe der Tank- und Rastanlage Frankenwald-Ost, gerufen.

Nach einer Pause an der Raststätte missachtete ein 37-jähriger Mann beim Wiedereinfahren auf die A9 in Richtung München die Verkehrsführung, wie die Polizei berichtet. Der Porschefahrer überfuhr hierbei die Fahrbahnbegrenzungslinie der Beschleunigungsspur und kam so auf die rechte Fahrspur der Hauptfahrbahn. Hier musste der Mann nun dem nachfolgenden Verkehr ausweichen und verlor daraufhin die Kontrolle über seinen Sportwagen.

Nach Raststätte auf A9 Verkehrsführung missachtet: Porsche-Fahrer kollidiert mit Betongleitwand

Der Porsche geriet ins Schleudern und kollidierte mit der Betongleitwand. Der Sportwagenfahrer schaffte es im Anschluss noch, sein Fahrzeug auf dem rechten Seitenstreifen zum Stehen zu bringen. 

Bei dem Verkehrsunfall wurde der Fahrer leicht verletzt und zur ärztlichen Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Am Porsche GT 4 entstand Totalschaden in Höhe von etwa 85.000 Euro. Dieser war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. An den Einrichtungen der Straßenmeisterei Münchberg entstand zudem ein Sachschaden von geschätzten 1500 Euro.  

Symbolfoto: Capri23auto/pixabay.com

Vorschaubild: © Capri23auto/pixabay.com